Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : News : BITKOM: 2006 wird Rekordjahr für Download-Anbieter : Artikel bewerten

News kommentieren

Artikel: BITKOM: 2006 wird Rekordjahr für Download-Anbieter

Hier kannst Du Deine Meinung zum Artikel abgeben.
Unten befindet sich der gesamte Artikel, falls Du
ihn Dir nocheinmal anschauen möchtest.


Kommentar *


Benachrichtigung bei Antworten


Wertung (optional)




Bitte geben Sie den angezeigten Code ein






BITKOM: 2006 wird Rekordjahr für Download-Anbieter

(MPeX.net/DB) - Noch nie haben die Deutschen soviel Geld für das legale Herunterladen von Musik, Hörbüchern, Videos, Spielen oder Software ausgegeben wie in 2006. Das teilt der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) mit. Die Umsätze steigen voraussichtlich auf über 120 Millionen Euro, heißt es in der Meldung des Verbandes weiter. Dies entspricht einem Wachstum von etwa 20 % gegenüber 2005.

"Illegale Tauschbörsen haben endgültig ihren Reiz verloren. Immer mehr Deutsche erkennen die praktischen Vorteile legaler Downloads. Die Qualität ist besser, die Geschwindigkeit beim Herunterladen höher", wird BITKOM-Vizepräsident Jörg Menno Harms zitiert. Getrieben werde der Markt zudem von schnellen Internetanschlüssen. Jeder dritte deutsche Haushalt verfüge inzwischen über einen Breitbandzugang, so Harms.

21,2 Millionen Musikdateien, Hörbücher, Videos, Spiele und Softwareprogramme seien in den ersten drei Quartalen 2006 legal auf Computer herunter geladen worden. Das sind 30 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Zahlen sind das Ergebnis einer Erhebung, die vom Marktforschungsinstituts GfK für den BITKOM durchgeführt wurde.

Am beliebtesten sind demnach Musikdateien. Sie machen rund 85 % der Dateidownloads aus, jedoch nur 37 % des Umsatzes. Bedeutender sind hier Softwareprogramme, deren Umsatzanteil mit 45 % angegeben wird. Ein besonders starkes Wachstum verzeichnen Hörbücher. Spielten sie 2005 noch eine untergeordnete Rolle, beträgt der Umsatz in diesem Jahr bereits etwa fünf Millionen Euro.



Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. vertritt nach eigenen Angaben mehr als 1.000 Unternehmen, davon 800 Direktmitglieder mit etwa 120 Milliarden Euro Umsatz und 700.000 Beschäftigten. Hierzu zählen Gerätehersteller, Anbieter von Software, IT-Services, Telekommunikationsdiensten und Content. Der BITKOM setzt sich insbesondere für bessere ordnungsrechtliche Rahmenbedingungen, eine Modernisierung des Bildungssystems und eine innovationsorientierte Wirtschaftspolitik ein.

Anzeige
Copyright © 2018 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex