Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : News : Entwicklungssprung: Musepack SV8 Betaphase : Artikel bewerten

News kommentieren

Artikel: Entwicklungssprung: Musepack SV8 Betaphase

Hier kannst Du Deine Meinung zum Artikel abgeben.
Unten befindet sich der gesamte Artikel, falls Du
ihn Dir nocheinmal anschauen möchtest.


Kommentar *


Benachrichtigung bei Antworten


Wertung (optional)




Bitte geben Sie den angezeigten Code ein






Entwicklungssprung: Musepack SV8 Betaphase

(MPeX.net/DB) - Es gab durchaus Ruhephasen in der Weiterentwicklung von Musepack. Nun werden mit der "Stream Version 8" (SV8) des Audiocodecs, die als Betaversion verfügbar ist, einige alte Knackpunkte im Format selbst ausgemerzt.

Die Formatentwicklung begann 1997, noch unter der Bezeichnung MPEGplus, heute wird sie als Open Source Projekt und für verschiedene Betriebssysteme weitergeführt. In einschlägigen Foren wurde der Audiocodec auch gerne mal für tot erklärt, was stets den vehementen Widerspruch der Fangemeinde zur Folge hatte: "Gutes muss halt seltener verbessert werden".

Tatsächlich galt Musepack früh als ein Geheimtipp für verlustbehaftete Audiocodierung, der bereits bei mittleren Bitraten um 170 kb/s nahezu transparente Ergebnisse liefert, d.h. keinen Unterschied zum Ausgangsmaterial mehr hörbar macht. Hinzu kam die lückenlose Wiedergabe der Titel bei Mix- oder Live-CDs, mit der Musepack bei vielen Musikfreunden punktet. Mit MP3 ist dies bis heute nur im Zusammenspiel passender Encoder und Decoder möglich.
Eine schnelle Kodierung der Audiodaten, mit der sich auch große CD-Sammlungen in einem vertretbaren Zeitraum auf Festplatte befördern ließen, war zu Zeiten eines Pentium I oder K6 Prozessors ebenfalls nicht von Nachteil.

Schwächen zeigt dagegen der Aufbau des Formats, der für die Verwendung als Videoton oder als Stream für Internetradios nicht geeignet ist. Selbst das Navigieren innerhalb eines Titels (Seeking) mit der jeweiligen Abspielsoftware gestaltete sich in frühen Versionen noch sehr träge und wurde erst mit dem zur Zeit noch aktuellen Musepack 1.16 wesentlich verbessert.

Stream Version 8

Das alles soll mit der SV8 des Audiocodecs, die kürzlich in den Betastatus erhoben wurde, der Vergangenheit angehören. "Die neue Stream Version löst die Beschränkungen des Formats und eröffnet eine breite Palette an Einsatzmöglichkeiten. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Musepack zur besten Wahl für alle Anwendungen werden zu lassen, bei denen es auf hochwertige Audioqualität ankommt", heißt es in der Ankündigung der Entwickler.

Die SV8-Betaversion gibt es für Windows und als Quellcode auf der Programmhomepage. Das Paket enthält unter anderem den Musepack SV8-Encoder, den SV8-Decoder, das SV8 ReplayGain-Tool zur Lautstärkeanpassung, ein Werkzeug für samplegenaues Schneiden der SV8-Streams sowie einen SV7 zu SV8 Konverter. Es handelt sich jeweils um Kommandozeilenprogramme.
Der Konverter soll verlustfrei arbeiten, die Audioqualität beim Umwandeln der Stream Version also beibehalten. Allerdings raten die Entwickler davon ab, schon während der Betaphase gleich die ganze Musiksammlung von SV7 zu SV8 zu konvertieren, zumal SV8 nicht rückwärtskompatibel ist. Abspielprogramme müssen ebenfalls erst auf den SV8-Decoder wechseln, was derzeit nur bei foobar2000 in der Version 0.9.4.5 der Fall ist.

Insgesamt stellt die kommende Stream Version 8 einen bedeutenden und lange erwarteten Entwicklungssprung dar. Zum großen Durchbruch beim PC-Audio-Anwender soll und wird es wohl nicht mehr kommen. Angesichts immer größerer Festplattendimensionen laufen verlustfreie Audiocodecs Musepack in einigen Bereichen sicherlich den Rang ab. Auch die verlustbehafteten Formate AAC oder MP3 erreichen heute eine sehr hohe Audioqualität unterhalb von 200 kb/s. Darauf lassen die Ergebnisse einiger Hörtests schließen.
Ein weiteres Manko dürfte manch ein Anwender in der geringen Hardwareunterstützung sehen. Immerhin: Einzelne Modelle des Herstellers Cowon spielen inzwischen Musepack ab. Eine alternative Rockbox-Firmware ermöglich dies auch auf Geräten verschiedener anderer Hersteller.

Anzeige
Copyright © 2017 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex