Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : News : Musepack SV8 Final veröffentlicht : Artikel bewerten

News kommentieren

Artikel: Musepack SV8 Final veröffentlicht

Hier kannst Du Deine Meinung zum Artikel abgeben.
Unten befindet sich der gesamte Artikel, falls Du
ihn Dir nocheinmal anschauen möchtest.


Kommentar *


Benachrichtigung bei Antworten


Wertung (optional)




Bitte geben Sie den angezeigten Code ein






Musepack SV8 Final veröffentlicht

(MPeX.net/DB) - Gut Ding will Weile haben. Nach mehr als drei Jahren Arbeit haben die Entwickler Musepack SV8 Final veröffentlicht. In der Stream Version 8 wurde der Audiocodec stark überarbeitet. Die Kodierqualität bleibt gleich, aber die Formatstruktur ist grundlegend optimiert worden.

Mit SV8 wird Musepack zum Containerformat, dessen Audiostream sich jetzt auch mit anderen Containern wie MKA oder MKV verträgt. Der Umbau ermöglicht außerdem schnelles und exaktes Navigieren (Seeking) sowie samplegenaues Schneiden. Musepack SV8 eignet sich nun für die Verwendung als Radiostream und unterstützt Kapitel.

Die Formatentwicklung begann 1997, damals noch unter der Bezeichnung MPEGplus. Heute wird Musepack als Open Source Projekt und für verschiedene Betriebssysteme weitergeführt.

Musepack galt früh als ein Geheimtipp für verlustbehaftete Audiocodierung, der bereits bei mittleren Bitraten um 170 kb/s nahezu transparente Ergebnisse liefert, das heißt keinen Unterschied zum Ausgangsmaterial mehr hörbar macht. Eine äußerst schnelle Kodierung der Audiodaten war zu Zeiten eines Pentium I oder K6-Prozessors ebenfalls nicht von Nachteil.
Hinzu kam die lückenlose Wiedergabe von Mix- oder Live-CDs, mit der Musepack bei vielen Musikfreunden punktet. Bei MP3 ist das so genannte Gapless Playback bis heute nur im Zusammenspiel passender Encoder und Decoder möglich.

Stream Version 8 stellt einen bedeutenden und lange erwarteten Entwicklungssprung dar. Doch den Sprung aus der Geheimtipp-Ecke wird der Codec wohl nicht schaffen. Angesichts immer größerer Festplattendimensionen laufen verlustfreie Audiocodecs Musepack sicherlich den Rang ab.
Andere verlustbehaftete Formate wie AAC, Ogg Vorbis oder moderne MP3-Encoder erreichen heute ebenfalls eine sehr hohe Audioqualität unterhalb von 200 kb/s.
Ein weiteres Manko dürften Anwender in der geringen Hardwareunterstützung sehen.

SV8-Toolsammlung

Musepack SV8 kann als Quellcode und Tool-Paket für Windows und Linux kostenlos von der Programmhomepage geladen werden. Das Tool-Paket enthält unter anderem den Musepack SV8-Encoder, den SV8-Decoder, das SV8 ReplayGain-Tool zur Lautstärkeanpassung, ein Werkzeug für samplegenaues Schneiden der SV8-Streams, einen Kapitel-Editor sowie einen SV7-zu-SV8 Konverter. Es handelt sich jeweils um Kommandozeilenprogramme.

Nicht rückwärtskompatibel

Der Konverter soll verlustfrei arbeiten, die Audioqualität beim Umwandeln der Stream Version also beibehalten. Allerdings ist SV8 nicht rückwärtskompatibel. Abspielprogramme müssen ebenfalls erst auf den SV8-Decoder wechseln, damit die Wiedergabe klappt. Bei foobar2000 ist das bereits der Fall. Auf der Musepack-Homepage gibt es außerdem einen DirectShow Decoder. Das Winamp-Plugin 0.99g beherrscht noch kein SV8, dürfte aber in Kürze aktualisiert werden.

Anzeige
Copyright © 2017 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex