Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : Forum

FORUM
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


The Passion of the Christ-Meisterwerk?

 
Neue Antwort erstellen   Neues Thema eröffnen    Foren-Übersicht | Forum-Hauptseite -> Kino und DVD
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Franz
Gast


BeitragVerfasst am: 29.03.2004 - 00:12    Titel: The Passion of the Christ-Meisterwerk? Antworten mit Zitat

Meisterwerk? (Im rein „filmtechnischen“ Sinn vielleicht ja,aber „inhaltlich“?)

Nö,das ist m.M.n. kein Meisterwerk,sondern eine Verschwendung an Filmmaterial & (meiner) Lebenszeit,die z.Z. Ihresgleichen sucht.
Was hat „das“ mit dem „historischen“ Jesus zu tun,wenn wir ihn denn in diesem Sinne „greifen“ können?

Schlichtweg gar nix,denn eher werden wir hier mit recht merkwürdigen Interpretationen von Mr. Gibson himself geplagt.Was soll das?

Will er mich auf die (aus welcher Intention auch immer resultierenden & ziemlich deutlichen) antisemitischen Formulierungen des Markusevangeliums fixieren? (Keine Ahnung,denn Mr. Gibson äußerte sich bei Interviews bisher nur diffus...)

Worauf will er hinaus?

Das können er & sein neues Werk nur schwer verdeutlichen...(Den Sachverhalt,daß er da auch gleich noch eine Plattform für die Vatikan- & die daraus resultierende Eigenwerbung schuf,lasse ich an dieser Stelle mal außen vor...)

Mich interessieren (derzeit) aktuelle Fakten,zu denen dieser Film a.m.S. nichts Wissenswertes beisteuern kann... (z.B. weiß heutzutage jeder halbwegs aufgeweckte Mensch,daß die Kreuzigung so,wie im Film dargestellt,nicht stattgefunden haben dürfte...) (wären z.B. Jesus,wie im Film,die Nägel durch die Handflächen getrieben worden,dann hätte er keine 15 Minuten am Kreuz „verbracht“...)

Das hat für mich mit „künstlerischer Freiheit“ nichts zu tun,denn in „Braveheart“ hat der Regisseur sehr wohl bewiesen,daß er zur relativ historisch getreuen (Film-) Abbildung fähig zu sein scheint... (Ob „alles“ in jenem Film „wirklich korrekt“ abgefilmt worden ist,das mag dann auch noch die Frage sein...;auf jeden Fall war es am derzeitigen Wissensstand in diesen Dingen m.W. „dichter dran“...)

Ergo: Hier wird mal wieder „Glauben“ vermittelt,& der hat doch wohl eher etwas mit subjektiven Befindlichkeiten als mit (derzeit gesicherten) historischen Tatsachen zu tun...(Was ja bei der Filmkritik von „mpex.net“ schon angedeutet wurde...)(Zitat:“Historische Nachforschungen blieben außen vor.“)

In diesem Zusammenhang mag ich den Begriff „Meisterwerk“ für diesen Film nicht benutzen,da er mir zu sehr in die demagogische Schiene hineinhaut...

Letztlich steht also nochmals die Frage: Was soll das alles?

Als „Heiligenbildchen“ mag dieser Film gut funktionieren,als „historischer Abriß“ jedoch nicht...

Mein ehemaliger Klassenlehrer hätte gesagt: „Thema verfehlt.5.Setzen.“(Die schöne Filmmusik hin oder her...)

Sorry,Mr. Gibson,aber da hätte ich deutlich mehr erwartet...

Franz



P.S.: Irgendwie sehe ich bei diesem Film „parallel“ Bilder aus Dokumentarfilmen,die z.B. über das „Glaubensleben“ von fanatisierten Menschen auf dem Balkan berichten...
(An welcher Stelle Jesus,gerade auch im Hinblick auf seine letzten Lebensstunden,genau diese Spielarten von Haß in seinem Umfeld durchbrochen hat,das konnte mir dieser Film leider nicht verdeutlichen...)
Rolling Eyes
Nach oben
gaga
MPeX.net Wizard


BeitragVerfasst am: 29.03.2004 - 10:28    Titel: RE: The Passion of the Christ-Meisterwerk? Antworten mit Zitat

Es ist doch normal, dass Filme von Hollywoodformat die Geschichte gerne umschreiben. Da muss man sich keinen Kommentar zu abringen.

In "U-571" haben z.B. anstelle der Briten mal eben die Amerikaner die Enigma geklaut.
Das hat auch keinen gestört. Dumm nur, wenn so Sachen in das Allgemeinwissen von Millionen Kinobesuchern einfliessen.
Es kommt schließlich nicht von ungefähr, dass in den neunziger Jahren die meisten Amerikaner glaubten, im zweiten Weltkrieg gegen die Russen gekämpft zu haben, obwohl sie Alliierte waren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast



BeitragVerfasst am: 29.03.2004 - 14:33    Titel: RE: The Passion of the Christ-Meisterwerk? Antworten mit Zitat

Sorry aber ich kann auch nicht verstehen wie man einen erfundenen und in Blut getränkten Film in dem die Juden auf eine Weise dargestellt sind die in der heutigen Zeit einfach nicht sein kann gut finden kann wird mir wohl ewig ein Rätsel bleiben. Was an diesem Film gut sein soll verstehe wer will. Und das sage ich mit meinen 20 Jahren der normal jeden Müll gut findet. Aber der Film geht zu weit SRY
Nach oben
gaga
MPeX.net Wizard


BeitragVerfasst am: 29.03.2004 - 14:38    Titel: Re: RE: The Passion of the Christ-Meisterwerk? Antworten mit Zitat

Anonymous hat folgendes geschrieben:
in dem die Juden auf eine Weise dargestellt sind die in der heutigen Zeit einfach nicht sein kann

Gerade in diesem Punkt ist der Film objektiv nicht zu beanstanden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ottos mops
Gast


BeitragVerfasst am: 29.03.2004 - 16:45    Titel: RE: The Passion of the Christ-Meisterwerk? Antworten mit Zitat

Kleiner Hinweis an „Franz“: Du meintest sicherlich das Matthäus- und nicht das Markusevangelium.(siehe: Matthäus 23,Vers 35 oder Matthäus 27,Vers 25)

Ansonsten denke ich auch,daß der neue Film von Mel Gibson zwar visuell sehr stark aber inhaltlich etwas merkwürdig rüberkommt.(In Sachen Religion kann es wohl einfach keine Objektivität geben.)
Wink
Nach oben
ottos mops
Gast


BeitragVerfasst am: 29.03.2004 - 17:42    Titel: RE: The Passion of the Christ-Meisterwerk? Antworten mit Zitat

Als Nachtrag noch einige Seiten zu diesem Thema:

- http://f16.parsimony.net/forum26093/messages/36721.htm
- http://f16.parsimony.net/forum26093/messages/36743.htm
- http://www.nzz.ch/2004/03/17/fe/page-article9H1E7.html
- http://www.derbund.ch/artikel_9915.html
- http://www.tagblatt.ch/kultur.cfm?pass_id=889704
- http://www.sonntagszeitung.ch/dyn/news/kultur/359521.html
- http://www.sonntagszeitung.ch/dyn/news/wissen/359271.html
- http://www.zeit.de/2004/14/Goldhagen
- http://www.zeit.de/2004/14/Spitze_14
- http://www.zeit.de/2004/14/Passion
- http://www.zeit.de/2004/10/Mel_Gibson_II_
Wink
Nach oben
Gast



BeitragVerfasst am: 10.05.2004 - 16:06    Titel: RE: The Passion of the Christ-Meisterwerk? Antworten mit Zitat

Ist es wahr das es damals nicht so schlimm zu ging bei einer kreuzigung? der film mag brutal sein, aber er zeigt die wirklichkeit, und zeigt uns wie jesus gelitten hat (vielleicht für uns, wenn man daran glaubt, aber aufjedenfall genauso wie jeder der damals verurteilt wurde) und er baut einfach auf der geschichte der bibel auf, egal welchen teil man heraus nimmt, die wahre und ganz geschichte kann man nicht erzählen! Aber auch mal den leidensweg zu zeigen ist wichtig, auch so!!!
Nach oben
ottos mops
Gast


BeitragVerfasst am: 11.05.2004 - 01:09    Titel: Re: RE: The Passion of the Christ-Meisterwerk? Antworten mit Zitat

Anonymous hat folgendes geschrieben:
Ist es wahr das es damals nicht so schlimm zu ging bei einer kreuzigung?


Worauf möchtest Du hinaus? Denkst Du,daß der Vorgang der Kreuzigung "an sich" nicht so schlimm war? Oder wurde Deine Frage durch das eigene Entsetzen über die Darstellung im Film hervorgerufen?

Anonymous hat folgendes geschrieben:
der film mag brutal sein, aber er zeigt die wirklichkeit, und zeigt uns wie jesus gelitten hat (vielleicht für uns, wenn man daran glaubt, aber aufjedenfall genauso wie jeder der damals verurteilt wurde)


Der Film "zeigt" erst einmal die Sichtweise des Regisseurs.Er versagt aber aus meiner Sicht an dem Punkt,wo es darum geht,warum jemand solche Art des Todes auf sich nimmt.

Anonymous hat folgendes geschrieben:
und er baut einfach auf der geschichte der bibel auf,


Das stimmt so nicht.Siehe die oben angeführten Links.

Anonymous hat folgendes geschrieben:
egal welchen teil man heraus nimmt, die wahre und ganz geschichte kann man nicht erzählen!


Da stimme ich Dir vorbehaltslos zu...

Anonymous hat folgendes geschrieben:
Aber auch mal den leidensweg zu zeigen ist wichtig, auch so!!!


Natürlich kann man Leidenswege auch mit den Mitteln des Films zeigen.
Ich frage mich aber,was Mel Gibson zum Ausdruck bringen möchte.
Insofern stimme ich "Franz" zu,wenn er die Frage stellt: "Was will er von mir?"

Möchte der Autor seine Sicht auf die Überlieferungen weitergeben,oder möchte er,seinem eigenen Diktat entsprechend,"die ganze historische Wahrheit" wiedergen?

Da er das Letztgenannte immer wieder in der Öffentlichkeit äußerte,wird sich seine Arbeit,wohl oder übel,auch daran messen lassen müssen.

Insofern lege ich dann doch Wert auf "historische Genauigkeit"...(Soweit sie uns derzeit zugänglich sein mag...)

Wink
Nach oben
ottos mops
Gast


BeitragVerfasst am: 11.05.2004 - 01:15    Titel: Re: RE: The Passion of the Christ-Meisterwerk? Antworten mit Zitat

ottos mops hat folgendes geschrieben:
wiedergen?


Korrektur: "wiedergeben" natürlich... Embarassed
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neue Antwort erstellen   Neues Thema eröffnen    Forum-Hauptseite -> Kino und DVD Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group

Anzeige
Copyright © 2017 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex