Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : Forum

FORUM
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


TrekStor vibez: kleiner Silberrücken mit 8 oder 12 GB
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neue Antwort erstellen   Neues Thema eröffnen    Foren-Übersicht | Forum-Hauptseite -> MPeX.net-News und andere Quellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MPeX.net
Gast


BeitragVerfasst am: 21.11.2006 - 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

News Diskussionen und Kommentare
Zunächst ein Auszug aus dem Artikel.
Kommentare und Diskussion folgen unten

Auf der IFA 2006 wurde er erstmals präsentiert, nun kommt der TrekStor vibez in den Handel. Das nicht alltägliche Design des digitalen Audioplayers fällt auf.

Im oval geschwungenen Gehäuse mit einer Rückschale aus Edelstahl werkelt eine Mini-Festplatte mit 8 oder 12 Gigabyte Speicher. Eine Version mit 15 GB soll laut TrekStor im zweiten Quartal 2007 nachgelegt werden. Die Vorderseite des 105 x 50 x 18 Millimeter-Players dominieren zwei Kreiselemente. Das obere beherbergt ein farbiges TFT-Display, darunter befindet sich ein so genanntes "Scroll Wheel" zur Steuerung des hierarchisch aufgebauten Menüs.



Der TrekStor vibez spielt neben MP3, WMA und WAV auch die Audioformate OGG Vorbis und FLAC ab. Kauf- oder Mietdownloads mit WMA-DRM 9 und WMA-DRM 10 unterstützt er ebenfalls. Der Klang läßt sich durch 5 vordefinierte oder eigene Equalizer-Einstellungen aufpeppen.
Über Line-In nimmt der TrekStor vibez auch Musik von anderen Audioquellen auf. Das integrierte Mikrofon ermöglich...

Der gesamte Artikel findet sich unter:
http://www.mpx.net/news/archiv/00704.html
Nach oben
Lego
Gast


BeitragVerfasst am: 21.11.2006 - 17:20    Titel: Re: TrekStor vibez: kleiner Silberrücken mit 8 oder 12 GB Antworten mit Zitat

Sehr schickes Gerät übrigens.
Wie siehts mit Gapless Playback aus?
Nach oben
Snoopy-1
MPeX.net Guru


BeitragVerfasst am: 21.11.2006 - 20:01    Titel: RE: TrekStor vibez: kleiner Silberrücken mit 8 oder 12 GB Antworten mit Zitat

Würd mir auch sehr gut gefallen, hab nur leider zu wenig Kohle hierfür! Crying or Very sad Bei der 12GB- Variante kann man auch schon eine angemessene Menge an FLAC- Dateien plazieren! Willhabenmöcht Rolling Eyes Exclamation

Werner
_________________
Paranoid-> Die Welt für sich wirklicher zu sehen, als sie für andere ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
_db_
MPeX.net Crew


BeitragVerfasst am: 21.11.2006 - 20:28    Titel: RE: TrekStor vibez: kleiner Silberrücken mit 8 oder 12 GB Antworten mit Zitat

Nachtrag: Der Akkuwechsel gestaltet sich dem Handbuch zufolge ähnlich dem Akkutausch beim Handy. Also Rückenschale abnehmen (mit Büroklammer o.ä. entriegeln) und neuen Akku einlegen.

Früheren Meldungen zufolge ist auch noch eine Video-Karte in Entwicklung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lego
MPeX.net Wizard


BeitragVerfasst am: 22.11.2006 - 19:07    Titel: Re: RE: TrekStor vibez: kleiner Silberrücken mit 8 oder 12 GB Antworten mit Zitat

Snoopy-1 hat folgendes geschrieben:
Willhabenmöcht Rolling Eyes Exclamation


Ich bin ja eher daran interessiert, das Angebot in Sachen Vorbis (Allround-Codec für alle Bitraten) zu nutzen.

(Endlich mal ein Hersteller und ein Gerät, außer iRiver, die sowas anbieten.

Bisher: iPod klingen nicht und sind von Apple, also kaufe ich sie nicht, weil Apple teilweise genauso eine "Räuberbande" wie Microsoft darstellt. Auf iRiver/Rockbox habe ich grad keine rechte Lust mehr und zu teuer. Alte H3x sind mir zu klobig, kaum mehr zu kriegen und waren zu teuer.)
_________________
Signaturen sind oft überflüssig!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gaga
MPeX.net Wizard


BeitragVerfasst am: 22.11.2006 - 19:20    Titel: RE: TrekStor vibez: kleiner Silberrücken mit 8 oder 12 GB Antworten mit Zitat

Portable Player mit Ogg Vorbis-Unterstützung:
http://wiki.xiph.org/index.php/PortablePlayers

Aktuell wären vor allem die Hersteller TrekStor, iAudio, Samsung und Maxfield zu nennen, die einige kompatible Geräte im Angebot haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lego
MPeX.net Wizard


BeitragVerfasst am: 01.12.2006 - 15:05    Titel: RE: TrekStor vibez: kleiner Silberrücken mit 8 oder 12 GB Antworten mit Zitat

Habe gekauft.
_________________
Signaturen sind oft überflüssig!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Snoopy-1
MPeX.net Guru


BeitragVerfasst am: 01.12.2006 - 21:04    Titel: RE: TrekStor vibez: kleiner Silberrücken mit 8 oder 12 GB Antworten mit Zitat

Den Vibez nehme ich an. Dafür beneide ich dich jetzt glatt ein wenig!
Kannst ja dann auch mal deine eigene Erfahrung mit dem Teil hier posten!
Gruß,

Werner
_________________
Paranoid-> Die Welt für sich wirklicher zu sehen, als sie für andere ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lego
MPeX.net Wizard


BeitragVerfasst am: 02.12.2006 - 13:39    Titel: Re: RE: TrekStor vibez: kleiner Silberrücken mit 8 oder 12 GB Antworten mit Zitat

Yoh

von langer Hand als geplante Spontan-Entscheidung hab ich mir wie schon erwähnt am Donnerstag das Ding geleistet.

Der Grund: Ich war dieses Jahr artig und sehr fleissig, also gabs schon vor dem Nitroklaus was zu Weihnachten. Smile

Erfahrungen bisher:
Zur Bedienung muss ich sagen, daß sie nach ein paar Stunden völlig ok und einleuchtend ist. Allerdings hab ich jetzt auch schon seit Jahren mit iPods, MediaCentern, NCs, Palms, Pads, DVD-Recordern und Handys zu tun. Die Lernkurve ist aber flach, ein Handbuch liegt bei uns sollte auch gelesen werden (aus Prinzip).

Die Bedienung erinnert mich stark an die Scrollmenüs des iPod. Die Untermenüs erschienen mir erstmal sehr umfangreich, man kommt aber über die Menü-Taste (Scrollrad 12 Uhr) immer zurück ins Hauptmenü.

Als "Beidhänder" liegt mir die Aufteilung der Funktionen auf dem Scrollrad noch am Besten, wenn ich den Vibez in die linke Hand nehme und dann auf 3 Uhr mit dem Daumen das OK drücken kann. In der rechten Hand muss ich den Daumen vom Gerät wegziehen um die 3 Uhr-Position zu erreichen, während in der linken Hand die Ergonomie für mich stimmiger ist. Die angenehmste Position ist aber für mich den Vibez in die rechte Hand zu legen und das Gerät mit links zu bedienen.

(An die Firma Trekstor als Tipp: eine zusätzliche "Tauschfunktion" einzubauen, die die Funktionen zwischen links und rechts tauscht, also 3 Uhr und 9 Uhr auf Wunsch, die Funktionen auf 12 Uhr und 6 Uhr lassen sich ja bereits einstellen und sogar doppelt belegen)

Die Musik klingt mit den beigepackten Sennheiser-Knöpfen überraschend gut und ausgeglichen. Der iPod (4G und Video) klingt im Vergleich sehr hell, leicht trötig und hat im direkten Vergleich (subjektiv) wenig obere Bässe und Bass. Andererseits macht "Zwitschermusik" zB Klaus Schulze-Beyond Recall oder Wolfram Spyra-Little Garden of Sounds (meine Lieblinge für Hörtests) auf dem iPod richtig Spass.

Vom gesamten Klangbild gefällt mir persönlich der Vibez natürlich besser Smile. Der erste Klangeindruck des Vibez ist völlig unspektakulär, dafür nervt aber auch nichts. Der Tragekomfort der Sennheiser-Knöpfe ist auch recht gut. An meinem Stax Kopfhörern hört sich der Vibez übrigens auch sehr ausgewogen an. Allerdings sollte man meine Klangbeschreibungen nicht überbewerten, sie sind sicher noch stark von der "ich hab mir was gekauft"-Euphorie verzerrt.

Stecke ich die Sennheiser-Knöpfe an den iPod meiner Partnerin, so klingen diese am 4G besser als die Apple-Beispack-Teile, der trötige basslose Klang kommt aber scheinbar vom internen Kopfhörer-Verstärker. Die neuen (angeblich überarbeiteten) Beipack-Knöpfe der 5.5G klingen angeblich aber auch schon besser als die damals mit dem 4G und 5G verkauften, nur hat man davon erstmal nix, weil der Klang der aktuellen Geräte sich mWn nicht gebessert hat, der Unterschied der Verbesserung sich also nur auswirkt wenn man fest dran glaubt. Der iPod an sich gefiel mir vom Klang aber ohnehin nie. An einem Dock über Line-Out klingen die neueren Pötte aber eigentlich ganz ok.

Ich sehe jedenfalls aktuell nach 48 Stunden und zu wenig Zeit, überhaupt noch keinen Grund mir bessere K(n)ophörer für den Vibez zu kaufen, eine Investion die sich bei den iPods eigentlich selbst bei den aktuellen Modellen mEn nach lohnt.

Der Akku läßt sich simpel mit einer aufbogenen Büroklammer als Werkzeug wechseln, Edelstahlschale hinten abnehmen, akku rein/raus, Schale wieder drauf. Darunter ist übrigens der Platz für eine optionale FM-Karte (brauch ich nicht).

Ansonsten kann ich nur noch sagen, daß der vibez ogg q2-q6, Flac und LAME mp3 V2-V5 einwandfrei und vor allem "out of the Box" gapless abspielt.

Softwaredongles wie iTunes, WMP oder SoS werden nicht gebraucht. Die Playersoftware holt sich selbst alle ID3-Tags und baut die interne Datenbank recht flott auf. mp3 werden ins Medien-Verzeichnis abgelegt, lassen sich aber auch mit dem WMP einspielen. FLAC und ogg werden unter Daten abgeworfen und dort auch von der internen Datenbank gefunden und ordnungsgemäß eingereiht. Man kann unterwegs auch wieder Dateien oder (Sprach-)Aufnahmen aus der Software heraus löschen. Die Ordnernavigation funktioniert übrigens prima, wowohl bei Musik als auch beim Bilder- und Foto-Viewer.

Ich habe mal probehalber auch erstmal ein paar "Kostenlos-Alben" aus dem Netz geladen und auf dem Vibez abgeworfen.

Mixed Tapes
Weihnachtsmix aus dem *epsilonlab*

Die Sortierung der Titel funktioniert wie erwartet und einwandfrei ohne eigenes Zutun, wenn führende Nummern im Dateinamen stehen, auch sonst sortiert das Gerät ähnlich der Art, wie man es aus dem Windows Exploiter gewohnt ist. Die Albenzuordnung funktioniert ebenso spontan ohne eventuelles Nacharbeiten, wie sie zT. leider bei der Kombination iPod/iTunes manchmal nötig sind.

Das Gerät funktioniert dank MTP auch einwandfrei unter amaroK (Linux), wie ich vorgestern abend im Rechenzentrum ausprobieren konnte. Windows 98 SE/2000 ist auch kein Problem. Digital Kameras können auch mit dem Vibez dank MTP kommunizieren und auf ihm Bilder ablegen, also den Speicher nutzen.

Das TFT-Display ist zwar etwas winkelabhängig und die Coveranicht als Hintergrund-Bild gefällt mir pers. nicht so, aber das gleicht der Bildbetrachter aus, sodass man auch vollständige Booklets mit auf den Vibez legen kann.

Man kann stufenlos zwischen 50-150% die Musik in der Abspielgeschwindigkeit pitchen. Das Doors Live-Album kommt mit 65% allersauberst und herrlich psychodelisch rüber. Ist sicher richtig gruselig wenn man damit musikhörend nachts als Beifahrer über die Landstrassen zwischen Hessisch Lichtenau und Eschwege fährt (Trancesylvanien läßt grüßen).

Den "Stylisch-Test" gegen die iPodler im Bekanntenkreis hat er schon mal gewonnen. Auch wenns mir wirklich wurscht ist, grinse ich mir dennoch einen, weil ich ogg Q2-Q4 für Hörspiele und Audiobooks abspielen kann, bei den Apple-Geräten gibts nichts niederbittiges als Alternative. Ungefähre Wertanmutung von iPod-Besitzern = 300 Euro für den Vibez. Das Gewicht am Halsband ist völlig ok, trägt aber *in der Hand* sicher auch zur obigen Wertanmutung bei. Der leicht klotzige Akzent der iAudio oder Sony-Geräte fehlt, weil der Vibez keine Ecken hat.

Es liegt in der Verkaufverpackung übrigens kein externes Lade-Netzteil bei, aber das wußte ich ja schon vor dem Kauf, dank der Kurzvorstellung von MPEX. Man braucht also immer einen PC oder anderes Gerät mit USB-Anschluss. Sobald sowas als Option angeboten wird, werde ich das nachkaufen.

Der erste Gesamt-Eindruck ist übrigens ein recht unspektakulärer, dafür aber grundsolide. Trekstor hat hier für etwa 200 Euro/400 DM (auch für mich viel Geld) vieles von dem eingebaut, was ich mir schon länger gewünscht habe und eigentlich alles soweit richtig gemacht, die Beratung durch die RIO-Entwickler scheint positiv gefruchtet zu haben.

Mir ist zwar noch schleierhaft wozu die beleuchtete LED im Scrollrad gut sein soll, aber in den Energie-Optionen kann man den für mich sinnfreien SchnickSchnack abschalten.

Das wars erstmal soweit.
_________________
Signaturen sind oft überflüssig!


Zuletzt bearbeitet von Lego am 02.12.2006 - 15:19, insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
_db_
MPeX.net Crew


BeitragVerfasst am: 02.12.2006 - 14:19    Titel: Re: RE: TrekStor vibez: kleiner Silberrücken mit 8 oder 12 GB Antworten mit Zitat

Lego hat folgendes geschrieben:
Ansonsten kann ich nur noch sagen, daß der vibez ogg q2-q6, Flac, AAC (aus iTunes) und LAME mp3 V2-V5 einwandfrei und vor allem gapless abspielt.


Danke für den Bericht! Sehr informativ. Aber spielt der Vibez tatsächlich AAC ab? Shocked
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lego
MPeX.net Wizard


BeitragVerfasst am: 02.12.2006 - 14:22    Titel: RE: TrekStor vibez: kleiner Silberrücken mit 8 oder 12 GB Antworten mit Zitat

Moment teste ich gleich mal (hab schließlich Urlaub), sollte mir eine umbenannte mp3 oder sowas durchgrutscht sein, so wäre das peinlich. Hab die Musik ja auch nur von der HD auf den Vibez geschoben (war in Eile).

EDIT

Stimmt m4a, acc, aac und aacplus aus Nero, Winamp oder iTunes geht nicht,

meine Test-Datei hieß auch *.m4a.mp3 und war ein transcode. Versuche ich die m4a oder aac-Dateien in das Medien-verzeichnis zu ziehen, so meckert Windows auch völlig korrekt.

Ist aber kein wirklicher Verlust, ACC braucht man ja eh' nur zum Abhusten, aber nicht zum Musikhören.


_________________
Signaturen sind oft überflüssig!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
EagleTM
MPeX.net Crew


BeitragVerfasst am: 03.12.2006 - 03:14    Titel: RE: TrekStor vibez: kleiner Silberrücken mit 8 oder 12 GB Antworten mit Zitat

Vielen Dank für den sehr ausführlichen Erfahrungbericht. Hätte nicht gedacht, dass Trekstor hier doch punkten kann und beim Augenmerkt auf die zusätzlichen Formate trotzdem solide Grundfunktionalität bietet.

LoL @ AAC Akut, der ist gut Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Snoopy-1
MPeX.net Guru


BeitragVerfasst am: 03.12.2006 - 19:00    Titel: RE: TrekStor vibez: kleiner Silberrücken mit 8 oder 12 GB Antworten mit Zitat

@Lego
Wie gewohnt und auch ein wenig erwartet, sehr Ausführlich und Informativ Dein Bericht!
Wenn ich denn mal übrige Kohle habe und der Vibez vielleicht auch noch etwas billiger wird, kann ich dann ja auch zuschlagen. Smile
Wenn Du Lust hast, kannst Du ja nach ein paar Wochen nochmal ein kurzes Statement reinsetzen, ob auch Deine Meinung noch so ist!
Danke und Gruß,

Werner
_________________
Paranoid-> Die Welt für sich wirklicher zu sehen, als sie für andere ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lego
MPeX.net Wizard


BeitragVerfasst am: 03.12.2006 - 19:36    Titel: RE: TrekStor vibez: kleiner Silberrücken mit 8 oder 12 GB Antworten mit Zitat

Hier einige Videos im FLV-Format (VLC Media Player wird benötigt)

Menü
Playlist
Ordnernavigation
Equalizer
Abschaltvorgang

standardkonforme ID3v2.4 Tags aus Foobar2000 werden übrigens auch einwandfrei angezeigt:

Die iPods kriegen das schon mal nicht hin und bauen Klötzchen ans Ende. Dieselben Klötzchen wie in iTunes 7.



Was hat Trekstor alles richtig gemacht?:

  • die verwendeten Oberflächenmaterialien sind ok, kein Hochglanz-Zierplastik wie beim iPod Nano 1G, Schutzfolie fürs Display würde ich aber dennoch empfehlen
  • das beigelegte Kabel ist schon mal länger als 20cm
  • Standard-MiniUSB-Büchse am Gerät, keine proprietären Stecker
  • ordentliche Knöpfe mit gutem Tragkomfort (für mich jedenfalls)
  • keine Transfersoftware notwendig
  • ordentlicher Line-In Recorder mit 16bit/WAV/Stereo
  • eingebautes Mikro, Diktiergerätsfunktion möglich
  • gapless "out of the box"
  • angemessene Geschwindigkeit über USB 2.0
  • der interne Tagreader funktioniert mit allen ID3-Varianten (insbesondere 2.4)
  • vom Konsumenten auswechselbarer Akku für einen Preis von unter 20 Euro
  • namens- und tagbasierte funktionieren gleichberechtigt
  • "out of the box" funktioniert die Sortierung über Tags oder vorangestellte Zahlen
  • Design und Bedienung ist nicht vom iPott abgekupfert
  • keine Zwangscodecs oder gar toten Firmenformate wie Atrac als Bedingung, sondern Formatvielfalt bis hin zu Vorbis Q0 und FLAC
  • niederbittiges Material kann benutzt werden, zB Vorbis Q2 und hört sich auch noch gut an
  • es wurde kein Geld für sinnfreie AACplus- oder AAC-Lizenzen rausgeworfen, niemand ist gezwungen gegen seinen Willen Patente von "Coding Technologies" zu finanzieren
  • das Gerät läuft an jedem MAC OSX, Windows und Linux-Rechner

Anregungen für die Weiterentwicklung an die Adresse von Trekstor:

  • statt der Vollversion von mp3 Musikmaker SE, ein halbwegs ordentliches Netzteil beilegen, denn die Mehrzahl derjenigen die den Vibez kaufen, werden das Programm wohl kaum jemals installieren.
  • Unicode-Support einbauen, damit 空虚な部屋 und 우미공주 nicht so aussieht:

_________________
Signaturen sind oft überflüssig!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Interneci
Postet sich warm


BeitragVerfasst am: 04.12.2006 - 21:29    Titel: RE: TrekStor vibez: kleiner Silberrücken mit 8 oder 12 GB Antworten mit Zitat

Hallo allerseits! Ich habe mir ebenfalls den vibez gekauft, die Gelegenheit "ergab" sich als mein alter Player leider den Geist aufgegeben hat.

Ich muss zustimmen, ein schickes Gerät mit beeindruckenden Funktionen, nur die Grundlegenste habe ich noch nicht herausbekommen... ;)

Wie füge ich ein Album mit korrekter Trackreihenfolge an die Wiedergabeliste an? In der Medienbibliothek wird alles korrekt gruppiert und sortiert angezeigt, der Dateiname jedes Tracks beginnt mit "TrackNr." und die Tracknummer ist ebenfalls in den Tags gespeichert. Wenn ich in der Medienbibliothek "Album hinzufügen" wähle bzw. in der Wiedergabeliste "Am Ende hinzufügen" wähle und ein Album auswähle, werden die Tracks in völlig gemischter Reihenfolge hinzugefügt - ziemlicher Käse, gerade bei Konzeptalben...

Was mache ich falsch, bzw. wie geht's richtig? ;)

Viele Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neue Antwort erstellen   Neues Thema eröffnen    Forum-Hauptseite -> MPeX.net-News und andere Quellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group

Anzeige
Copyright © 2017 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex