Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : Forum

FORUM
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Übertragungs-Tools für portable MP3-Player

 
Neue Antwort erstellen   Neues Thema eröffnen    Foren-Übersicht | Forum-Hauptseite -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
start78
MPeX.net Wizard


BeitragVerfasst am: 25.11.2004 - 08:12    Titel: Übertragungs-Tools für portable MP3-Player Antworten mit Zitat

Die folgenden Tools machen überwiegend Sinn für Portys die keine Sortierung nach Titelinformationen (id3-Tags) beherrschen.

Normalerweise sortieren solche Portys entweder nach Alphabet (Dateiname) oder in der Reihenfolge, in der die Dateien auf den Player kopiert wurden.

Um eine bestimmte Abspielfolge zu erzwingen, müssen den mp3s also entweder beim Kopiervorgang Zahlen vorangestellt werden oder sie müssen in einer bestimmten Reihenfolge kopiert werden.

Theoretisch könnte dies mit dem Windows Explorer erreicht werden: man müsste dann jedem Dateinamen eine Zahl voranstellen bzw. jede Datei einzeln kopieren. Bei 1GB Speichergröße bestimmt eine abendfüllende Beschäftigung!

Hier setzen die unten aufgeführten Tools an.

Achtung:
Nicht alle Portys unterstützen FAT32. Wer nun eine 1(oder 2)GB-Karte in einem "FAT16-Porty" benutzen will, ist gezwungen, die Songs in mehrere Ordner zu unterteilen, da nur ca. 80 Dateien in einen Ordner passen. Dies beherrschen nur wenige der unten genannten Tools automatisch

Hier ein paar Tools mit Vor- und Nachteilen (alphabetisch):

CopyNex, gemacht für die NEX-Player, funktioniert auch für andere "Wechseldatenträger"
Vorteile: relativ komfortabel, mit eigenem Sortierfenster, kann in Ordnern vorsortieren
Nachteile: stellt keine Zahlen voran, Ordner werden in alphabetischer Reihenfolge übertragen (also Ordnernamen mit Zahlen versehen!), Fenstergröße kann nicht verändert werden (lange Dateinamen sind nicht komplett lesbar)

foobar2000, der Alleskönner
Vorteile: vielfältige Möglichkeiten, Ordner zu erstellen und die Dateien zu nummerieren, Masstagger zum schlichten "Kopieren", Converter(/Diskwriter) zum transcodieren in (fast) jedes Format
Nachteile: eher für Fortgeschrittene zu empfehlen (Anleitung hier)

gen_yar.dll, Plug-in für Winamp
Vorteile: in Winamp integriert, kopiert nach Reihenfolge und kann Zahlen voranstellen, auch geeignet zum zusammenzustellen von mp3-CDs
Nachteile: keine Installationsroutine, keine Ordner, Winamp muß beendet werden, bevor man den Porty trennen kann (sonst gibt es eine Fehlermeldung)

MassAudio, habe es noch nicht getestet
Vorteile: unabhängig vom Betriebssystem
Nachteile: benötigt Java

Winamp, beliebter Software-Player
Bietet mittlerweile auch ohne das gen_yar PlugIn die Möglichkeit auf Portys zu überspielen. Unterstützt werden auch Geräte, die nicht als Wechseldatenträger erscheinen. Auch das Transcodieren in platzsparende mp3s soll dabei nun möglich sein.

Windows Media Player (nicht lachen!)
Vorteile: sehr komfortabel, kann auf Wunsch die Dateien vor dem Übertragen transcodieren (wma oder mp3, Hauptsache kleiner...), unterstützt DRM (pfui!)
Nachteile: stellt keine Zahlen voran, keine Ordner

Achtung! Kommentare, Ergänzungen und Lobeshymnen zu diesem Thread bitte hierher, ich hätte ihn gerne "sauber" gehalten!


Zuletzt bearbeitet von start78 am 13.12.2006 - 17:47, insgesamt 11-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
_db_
MPeX.net Crew


BeitragVerfasst am: 25.11.2004 - 21:34    Titel: RE: Übertragungs-Tools für mp3-Portys Antworten mit Zitat

Ergänzung:

gen_yar Installationshinweise: http://www.mpx.net/software/details/genyar.html

Sveta Portable Audio (Shareware)
+ inkl. CD-Ripper, Dateikonverter (dBpowerAMP)
+ unterstützt auch viele Player mit DRM, die nicht als Wechsellaufwerk behandelt werden

Real Player (Freeware/Shareware)
+ All-In-One Software (Musikverwaltung, CD-Ripper, Dateikonverter)
+ unterstützt auch viele Player mit DRM, die nicht als Wechsellaufwerk behandelt werden


Zuletzt bearbeitet von _db_ am 07.08.2008 - 11:31, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
start78
MPeX.net Wizard


BeitragVerfasst am: 16.08.2006 - 13:53    Titel: Foobar2000 als Übertragungs-Tool für portable MP3-Player Antworten mit Zitat

Benötigtes PlugIn: foo_sendtodevice
Seit foobar2000 9.5b8 geht es auch ohne diese PlugIn (Stand 16.12.2007). Die Umsetzung der unten genannten Strings für das foobar2000-eigene file operations tool dürften dem geneigten Nutzer nicht allzu schwer fallen. Man muß nur den Laufwerksbuchstaben weglassen. Am besten erstellt man sich gleich ein Preset für diese Aufgabe.

Diese Anleitung basiert auf foobar2000 v0.9.x.

Außerdem habe ich mich für die Verwendung des PlugIns "foo_sendtodevice" entschieden, das beim Übertragen in der Reihenfolge der Playlist vorgeht. Dieses ist auch in der Lage, eine m3u-Playlist für die kopierten Dateien zu erstellen.

Um dieses PlugIn nutzen zu können, benötigt man entweder das ".NET FrameWork 2.0" oder man kopiert den Inhalt dieses Pakets in den Ordner "Componets" im foobar2000-Verzeichnis.
<edit>Vielleicht funktionieren auch die "Laufzeitkomponenten von Visual C++-Bibliotheken" die es bei Microsoft gibt. Bitte per PM bestätigen!</edit>


Die Angegebenen Strings gibt man in den foobar2000 Preferences im Menüpunkt "Tools => Send to Device" ein. Um mehrere Strings zu erstellen, beginnt man mit "Strg + Enter" eine neue Zeile. "X" steht jeweils für den Laufwerksbuchstaben des Portys.

Um die Dateien zu übertragen, muß man sie zuerst markieren und dann im Kontextmenü (Rechtsklick) den Eintrag "Send to Device..." suchen. "Default" startet das Kopieren direkt mit dem String, der an oberster Stelle steht, mit "Select..." kann man zwischen verschiedenen Strings wählen.


Theroetisch würde es genügen, die Dateien einfach auf den Porty zu schieben. Dazu genügt folgender String:
Code:
X:\%filename%


Kopiert man komplette Alben, kann man auch ein wenig Ordnung schaffen:
Code:
X:\%artist%\%album%\%filename%


Achtung! Manche Portys unterstützen nur eine Ordnerebene:
Code:
X:\%artist% - %album%\%filename%


Wer in den Titelinfos einen "Album Artist" angibt, kann etwas in dieser Art verwenden:
Code:
X:\%album artist% - %album%\$num(%tracknumber%,2) - $if($meta(album artist),%artist% - ,)%title%
Bei diesem String wird außerdem der Dateiname aus den Titelinformationen erstellt und die Tracknummer (verlängert auf 2 Stellen) an den Anfang geschrieben. Nützlich für alphabetisch sortierende Portys.


Ein Sonderfall sind Portys die zwar große Speicherkarten (ab 1GB) unterstützen, jedoch nur mit FAT16 umgehen können. Diese Geräte erkennen nur eine begrenzte Anzahl (ca. 90) von Dateien/Unterordnern je Ordner. Wer nach Alben sortiert ist fein raus. Wer aber eine komplett frei zusammengestellte Playlist hat, sollte die Dateien in mehrere Ordner aufteilen:
Code:
X:\$num($add($div($sub(%list_index%,1),50),1),2)\$num(%list_index%,3) - %artist% - %title%
Auch hier habe ich beim Dateinamen variiert und %list_index% (auf drei Stellen verlängert) an den Anfang gestellt. Dies bewirkt, daß alphabetisch sortierende Portys die Reihenfolge der Playlist übernehmen. "$num($add($div($sub(%list_index%,1),50),1),2)" kopiert je 50 Dateien in einzelne Ordner, beginnend mit Ordner "01".

Müsste ich einen Allround-String bestimmen, würde ich den Letzten wählen. Allerdings würde ich nur maximal 20 Dateien je Ordner kopieren:
Code:
X:\$num($add($div($sub(%list_index%,1),20),1),2)\$num(%list_index%,3) - %artist% - %title%



Transcodieren
Um die Dateien zusätzlich zum Kopieren noch in ein anderes Format bzw. eine andere Bitrate zu transcodieren, muß man anstelle von "foo_sendtodevice" den Converter von foobar2000 verwenden. Eine Anleitung für diese Komponente findet sich hier. Die oben angegebenen Strings (ohne "X:\") muß man in diesem Fall unter "Output File Names => Single Tracks" eingeben.


Zuletzt bearbeitet von start78 am 16.12.2007 - 15:35, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
start78
MPeX.net Wizard


BeitragVerfasst am: 13.12.2006 - 17:52    Titel: RE: Übertragungs-Tools für portable MP3-Player Antworten mit Zitat

Eine weitere Sammlung von Übertragungsmöglichkeiten und schön bebilderte Anleitungen zum Thema finden sich hier bei AudioHQ.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
_db_
MPeX.net Crew


BeitragVerfasst am: 21.08.2007 - 16:17    Titel: RE: Übertragungs-Tools für portable MP3-Player Antworten mit Zitat

Im Rahmen des Sansa Shaker Testberichts haben wir eine kurze gen_yar-Anleitung erstellt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neue Antwort erstellen   Neues Thema eröffnen    Forum-Hauptseite -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group

Anzeige
Copyright © 2017 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex