Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : Forum

FORUM
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


StereoMix, What you hear und Konsorten...

 
Neue Antwort erstellen   Neues Thema eröffnen    Foren-Übersicht | Forum-Hauptseite -> Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
No23
Postet sich warm


BeitragVerfasst am: 01.02.2007 - 14:12    Titel: StereoMix, What you hear und Konsorten... Antworten mit Zitat

Hallo,

Zitat:
ich habe mir euer Rekording geladen und will jetzt Musik rekorden vom internet aber das scheiss teil funzt nicht. Ich habe alles ausprobiert aber das Ding nimmt nix auf. Auf euerer Seite steht damit kann mann Musik aus Internet aufnehmen aber es funzt nicht.

Da steht ich muss stereomix einstellen aber das habe ich nicht. Wo kann ich mir das scheiss stereomix runterladen damit ich von www.xxx.xx die Musik rekorden kann. Könnte Ihr das nicht gleich mit euerem Rekordingprogramm zusammenrunterladen.

Mein Computer das ist die neueste Laptop von xyz und da kann ich alles machen und eine fette Saundkarte mit 7.1 ist auch drinn aber euer scheissteil nimmt nicht auf.

...


Zugegeben, nicht alle Anfragen die wir erhalten sind so aussagekräftig, jedoch häufen sich in den letzten Monaten verstärkt Anfragen hierüber. Auch muss ich gestehen, dass ich bei solchen Ergüssen immer wieder meine imaginäre PumpGun durchlade, was eine ungemein beruhigende Wirkung auf mich hat.

Ob jetzt die Pisa-Studie grüssen lässt, oder ob es sich um normale Benutzer handelt, die eindeutig in der Mehrzahl sind, Fakt ist: In immer mehr neuen PCs, Notebooks, werden die Soundfeatures beschnitten bzw. werden diese bewusst weggelassen.

Aus diesem Grund entschloss ich mich hier in diesem Forum, einen Artikel zu verfassen der nicht nur den Freunden von MPeX.net, sondern auch vielen Usern die sich im Netz bewegen, helfen, bzw. die Thematik näher bringen soll.

Zu meiner Person: Mein Name ist Ivan Bischof und ich bin der Betreiber der Seite www.no23.de, die mit dem „Rekording teil“ Wink.


Was ist nun StereoMix oder "Was Sie hören", wie es bei den Creativ Soundkarten heißt, und was macht dass?

Fangen wir zuerst bei den Basics an:

Es ist wichtig zu wissen, das Windows über zwei eigenständige Mixer (Mischpulte) verfügt. Der eine ist für die Wiedergabe- und der andere NUR für die Aufnahmesteuerung zuständig. Im Klartext: Sind nun in/auf dem Wiedergabemixer zig Regler zu sehen, heißt das NICHT, dass man all diese Quellen auch für die Aufnahme verwenden kann.

Um zu erfahren was für die Aufnahme zur Verfügung steht, muss die Aufnahmesteuerung geöffnet werden. Das geht am einfachsten, in dem man unter Start->Ausführen sndvol32 /R eingibt und mit Enter bestätigt (außer Vista). In der Aufnahmesteuerung werden meist nicht alle Quellen angezeigt. Um sich alle Aufnahmequellen anzeigen zu lassen, muss man im oberen Menü auf Optionen und dann auf Eigenschaften klicken.

In dem nun angezeigten Fenster alle Quellen aktivieren (Häkchen setzen) und mit OK bestätigen. Jetzt sieht man was die Soundkarte kann bzw. die Treiber an Aufnahmequellen zur Verfügung stellen. Sieht man hier z.B. nur das Mikrofon, heißt dies auch, dass NUR das Aufnehmen von einem Mikro unterstütz wird und nicht mehr. Egal ob der Wiedergabemixer mit zahlreichen Reglern bestückt ist oder nicht!

Auch ist es wichtig zu wissen:

Das Windows die gleichzeitige Wiedergabe von mehreren Quellen aber das Aufnehmen von NUR EINER EINZIGEN Quelle erlaubt.

Deshalb es ist möglich, mit einem Player Musik abzuspielen in ein angeschlossenen Mikrofon zu quatschen und die heimische Stereoanlage an den LineIn Eingang der Soundkarte anzuschließen und all diese Audiodaten gleichzeitig auf dem Rechner wiederzugeben und zu hören.

Möchte man nun Aufnehmen, muss man sich nun für eine Quelle entscheiden. Also entweder das Mikro, oder LineIn für den Sound von der Stereoanlage. Denn wie schon gesagt: Es wird NUR das Aufnehmen von einem einzigen Kanal unterstützt.

Für all die, die jetzt denken: „Und was ist mit dem Player?“ sei gesagt: „Es gibt keine Aufnahmequelle wie z.B. Mein-MP3-Player oder ähnliches!“ und an die, die denken: „Was nur ein Kanal? Das glaube ich nicht“, möchte ich sagen: „Überprüft es einfach selbst“.

Öffnet die Wiedergabesteuerung und aktiviert mehrere Regler (Häkchen setzen). Das funktioniert problemlos. Öffnet nun die Aufnahmesteuerung und versucht es hier auch mal. Ihr werdet sehen, dass sobald ein anderer Regler aktiviert wird, wird der zuvor aktivierte, deaktiviert. Hier ist die Auswahl von nur einem Kanal möglich!

Aus diesem Grund haben die Soundkartenhersteller ein neues Instrument erschaffen bzw. hinzugefügt und zwar eben diesen Master-Regler. Dieser Master-Regler ist ein so genannter Mixbus, wo Eingangssignale von mehreren Quellen zu einem einzelnen Signal zusammengefasst werden. Über diesen Mixbus lassen sich dann auch mehrere Kanäle gleichzeitig aufnehmen. Somit ist es z.B. möglich ins Mikro zu sprechen, mit einem Player Musik als Hintergrundmusik laufen zu lassen, und all das zusammen über den Mixbus als ein Ganzes aufzunehmen.

Der Master-Regler, ist die einzige Möglichkeit Streams wie z.B. Online-Radio, Media Player usw. aufzunehmen. Die gängigsten Bezeichnungen für diesen Master-Regler sind: StereoMix, Was Sie hören, Summe, Mix usw. Die Namen variieren je nach Hersteller!

Ist nun dieser Master nicht vorhanden, bzw. deaktiviert, kann nur noch von der Quelle aufgenommen werden die explizit ausgewählt wurde. Zum Beispiel: Mikrofon, LineIn, Aux usw. Je nachdem was die Soundkarte bzw. die Soundkartentreiber zur Verfügung stellen.

An all diejenigen die jetzt aufschreien: „Aber es gibt doch Programme die nehmen Online-Radio auch ohne StereoMix auf!“, möchte ich sagen: „Ja das ist richtig“. Der unterschied ist nur, das die Programme keine Aufnahme im klassischen Sinne betreiben, sondern sich mit dem Sender verbinden, dort den Audio-Stream abholen und diesen dann auf die Festplatte speichern. So eine Art "Stream Download" betreiben.

Möchte man z.B. geschützte Musikdateien die der Media Player oder iTunes abspielen in ein anderes Format übertragen, hilft nur eine richtige Aufnahme über den Mixbus. Ergo, StereoMix und Konsorten.

Warum werden diese Schnittstellen in neuen PCs herausgenommen oder deaktiviert?

In der Internet Gemeinde pfeifen es die Spatzen schon seit geraumer Zeit vom den Dächern, dass die US-amerikanische RIAA (Recording Industry Association of America) den PC/Soundkarten Herstellern nahe gelegt hat, diese Schnittstellen wie StereoMix usw. aus ihrem System herauszunehmen, bzw. zu deaktivieren, um das illegale Kopieren zu verhindern.

Was Ende 2001 bei einem secret meeting angekündigt wurde: „We are working with sound card manufacturers to implement technology that will block the recording of watermarked content in both digital and analog form.“ nimmt nun langsam formen an.

http://www.theregister.co.uk/2001/10/08/music_biz_wants_tougher_dmca/


Da es wohl zu kostenintensiv ist, neue, angepasste, Soundprozessoren zu entwickeln, begnügen sich die Hersteller z.Z. mit dem weglassen der sog. schmutzigen Funktionen in der Treibersoftware. Ein gutes Beispiel sind die Soundchips des Herstellers SigmaTel C-Major Audio, die mitunter auch in hochpreisigen XPS Notebooks der Fa. Dell verbaut werden.

Die Soundchips an sich selbst, sind nicht mal so schlecht und bieten bei voller Treiberansteuerung sehr viele Features an. DELL jedoch, liefert seine PCs mit einer kastrierten Treiberversion dieser Soundchips aus, so dass lediglich 5 – 10% der tatsächlichen Möglichkeiten genutzt werden können.

Der normale User merkt davon nichts, denn die Features sind nicht freigeschaltet und so auch nicht sichtbar. Da aber die Internet-Gemeine nicht schläft, kursieren seit einiger Zeit in verschiedenen Foren die ersten Hacks wie man die Soundchips von SigmaTel aufbohren kann:

http://www.audacity-forum.de/post/9943

http://www.ekhoury.com/2006/08/25/sigmatel-stereo-mix-support-for-dells/

Nicht nur DELL PCs/Notebooks sind davon betroffen, auch Toshiba zeigt wie es
geht: http://www.chip.de/c1_forum/thread.html?bwthreadid=1037536

Auch Fujitsu-Siemens, Sony, Medion und viele andere beherrschen mittlerweile dieses Spielchen. Hier werden meist die Realtek HD Audio Soundchips verbaut und mit abgespeckter Treibersoftware ausgeliefert.

Fazit:

Letztendlich hilft auf Dauer nur eines, sich eine vernünftige Soundkarte zu besorgen. Vermeidet jedoch Beratungsgespräche in den Blöd-Geiz Märkten: Ihr werdet garantiert mit einer Soundkarte um € >150,- nach Hause kommen, bei deren Anblick so manchem Experten das Wasser im Mund zusammenrinnen wird. Das muss nicht sein.

Geht lieber in einen kleineren PC Laden mit persönlichem Service. Wollt Ihr in erster Linie mit der Stream Aufnahme arbeiten (Aufnahmen vom Player, Internet u. ähnliches) und hegt keine Ambitionen, Musiker oder sonst etwas zu werden, solltet Ihr mit ca. € 50,- bestens bedient sein.

Wenn es etwas mehr sein darf, überlegt, ob Ihr digitale Anschlüsse brauchen könnt (DAT Recorder) oder ob Ihr mehrere Quellen anschließen möchtet (HiFi Anlage, Mischpult).

Gegen Karten in der Preisregion € 50,- bis € 80,- ist aber nichts einzuwenden: Der Durchschnittsanwender wird sehr wohl mit diesen Produkten glücklich.

Gerade bei Notebooks ist es ärgerlich, da kauft man sich ein Notebook, um eben nicht Peripheriegeräte mitschleppen zu müssen und dann dass.


Einen älteren aber nach wie vor aktuellen Artikel über Soundkarten findet Ihr hier:

http://www.chip.de/artikel/c1_artikel_12826363.html?tid1=&tid2=

Ein, wie ich finde, sehr guter Artikel über Ursprung, Technik und Anwendungsbereiche moderner Audiointerfaces:

http://www.thomann.de/de/onlineexpert_83.html


Gruß

IB
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
_db_
MPeX.net Crew


BeitragVerfasst am: 06.02.2007 - 13:20    Titel: RE: StereoMix, What you hear und Konsorten... Antworten mit Zitat

Hallo Ivan,

danke für den interessanten Beitrag. Ich habe ihn einmal angepinnt.

Es ist immer wieder dieselbe Frage: Mit welchem Recht beansprucht eine Lobbyfraktion eigentlich die komplette Kontrolle über vielseitig verwendbare Techniken und Funktionen?

Eine saubere Lösung für Besitzer betroffener Geräte könnte Total Recorder darstellen. In Ermangelung einer kastrierten Soundkarte kann ich das aber nicht testen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neue Antwort erstellen   Neues Thema eröffnen    Forum-Hauptseite -> Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group

Anzeige
Copyright © 2017 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex