Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : Forum

FORUM
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Audioserver

 
Neue Antwort erstellen   Neues Thema eröffnen    Foren-Übersicht | Forum-Hauptseite -> Off-Topic Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gogo
Gast


BeitragVerfasst am: 21.03.2002 - 12:25    Titel: Audioserver Antworten mit Zitat

Hallo, mein erster Auftritt hier.
Zur Sache:
-will mir einen Audioserver bauen
-wichtig Lowcost, high Performance

-wer hat Erfahrung, bereits gebaut,
-kennt jemand Foren in denen dieses Thema diskutiert wird

muchas gracias
Gogo IGB

Nach oben
mp3-fan
MPeX.net Wizard


BeitragVerfasst am: 21.03.2002 - 14:49    Titel: RE:Audioserver Antworten mit Zitat

da das wort "audioserver" wahrscheinlich noch kein eingeführter begriff ist, solltest du uns mal mitteilen, was das ding leisten soll.

so gesehen besitze ich einen audioserver. er bedient sowohl die wohnung, als auch das internet mit mp3s.

gruss mp3-fan

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gogo
Gast


BeitragVerfasst am: 22.03.2002 - 01:45    Titel: RE:Audioserver Antworten mit Zitat

thx mp3 fan für re

der Server soll nur meine Hifianlage bedienen, KEIN Webanschluß!

- Wav's (möchte CD Highlights meiner Sammlung darauf schnell abrufbereit
über optischen oder koax- Ausgang digital meinem Yamaha A1 zuführen)

- mp3 auch (>300 kbs),

- eine 100 Gig HD in der Anfangsphase, später eine oder zwei dazu

- dachte an Desktopgehäuse um das Ganze irgendwie in meinem "Musikschrank
unterzubringen

- 800er Duron dürfte reichen (kein allzugrosser Lüfter (Wärme) resp.
Geräuschentwicklg.)

- Grafikkarte (kleine) mit TV-out (klar, will das Ding an vorhandenes TV
anschliessen)

- evtl. Combo Laufwerk (Ricoh9100 oder so)

- so ungefähr stelle ich mir das vor, will auf diesem Wege Erfahrungsaus=
tausch, vielleicht hat ja Einer schonmal so'n Ding zusammengeschraubt!

thx Gogoigb@12move.de

Nach oben
mp3-fan
MPeX.net Wizard


BeitragVerfasst am: 22.03.2002 - 15:32    Titel: RE:Audioserver Antworten mit Zitat

ok, du hast da ein paar extra-wünsche:
1. willst du wohl die digital/analog-wandlung mit einer hifi-komponente durchführen(ich verbinde noch pcs analog mit den hifi-verstärkern) und
2. soll das ding vielleicht auch noch dvds abspielen können, würde natürlich sinn machen.

für 1. benötigst du eine soundkarte mit digitalem ausgang, da solltest du bei creative oder terratec fündig werden. ob das dann noch deinem low-cost-anspruch gerecht wird, wage ich zu bezweifeln. low-cost bedeutet hier sicherlich d/a-wandlung in der soundkarte.

allerdings würde ich zunächst mal die kosten vollkommen zurückstellen und erst mal überlegen was für eine technik notwendig ist, um alle wünsche umzusetzen. in einem nächsten schritt wäre dann der kostenbedarf dafür zu bestimmen und in einem 3. schritt, sofern die kosten hoch ausfallen, zu überlegen welche wünsche zurückgestellt/reduziert werden könnten, um kosten zu verringern.

ein ganz wesentlicher punkt für die kiste ist der lautstärke pegel. den musst du minimieren, da gängige pcs im wohnzimmer beim musikhören und dvd-schauen zu laut sind.

dvd/cd-player:
die sind immer noch zu laut. es gibt aber scheinbar geräte, bei denen man softwaremässig die drehzahl auf das dvd-abspielen nötige minimum reduzieren kann. so ein gerät sollte es auf alle fälle sein.

hdd:
ähnliches problem, noch ziemlich laut. in der regel sind modelle mit "nur" 5400 umdrehungen/min leiser, ausserdem gibt es spezielle lagerungen, die ebenfalls das geräusch verringern können. gab erst kürzlich in der ct 1/2002 einen test dazu. positiv schnitten in bezug auf geräuschentwicklung platten von fujitsu, ibm, maxtor, samsung und seagate ab, leider immer nur wenige produkte eines herstellers und natürlich hatten die platten nur bis zu 80gig(ist ja schon wieder 3 monate her). die übertragungsgeschwindigkeiten spielen in deinem fall keine rolle. selbst die "langsamsten" platten sind noch raketen für musik-hören.
ich habe gute erfahrungen mit maxtor, quantum gemacht. selbst die billigsten platten sind relativ leise, allerdings besitze ich max. 40gig(test weist diese platte auch als leise aus). quantum wurde von maxtor geschluckt, sodass scheinbar aus quantum die billigen maxtor-platten wurden(ich glaube ein K in der typenbezeichnung deutet auf eine hdd aus der ehemaligen quantumfabrikation hin).
in diesem test wird auf eine neue maxtor mit 160gig hingewiesen(sie war nicht beim test dabei). das interessante dabei: sie soll einen eigenen ide-kontroller als steckkarte dabei haben. das würde dir kompatibilitätsprobleme mit dem mainboard ersparen(dazu später unter mainboard mehr).

netzteil:
je stärker umso lauter. wenn du also mit einem 150w-netzteil hin kämst, wäre das schon ein grosser vorteil. oder du suchst nach einem teil, das die geräuschdämmung berücksichtigt.

mainboard/cpu:
das mainboard entscheidet natürlich über die cpu-auswahl. je fetter die cpu, desto grösser und lauter der lüfter. ausserdem kann es in einem desktop-gehäuse sehr schnell notwendig werden einen zusätzlichen lüfter einbauen zu müssen. mehr lüfter, mehr lärm.
interessant wäre ein älteres board mit einem älteren celeron(noch fsb 66, bis 700 mhz). ich setze so ein gerät als internet-router und fileserver ein, es ist mit abstand mein leisester rechner und war damals ein echtes billig-gerät(celeron 500). die celerons benötigen wenig leistung, deshalb sind deren lüfter sowieso ziemlich leise, allerdings dürften diese cpus die absolute untergrenze für dvd-decoding sein, ich befürchte sogar, dass sie zu schwach sind(habe aber mit diesen cpus keine erfahrung im dvd-bereich). deshalb denke ich, dass duron 800 oder celeron 800(fsb 100) die untergrenze bei der cpu für dvd darstellen.
ich bevorzuge zur zeit immer noch den celeron gegenüber dem duron, da es die geringere leistungsaufnahme einfacher macht ein leises system zu erhalten(habe aber keinen direkten vergleich zur verfügung).
allgemeines problem: ältere mainboard-typen und grosse hdds. es ist nicht immer möglich grosse hdds in diese boards problemlos einzubauen. ein msi-board mit p2 350 aus dem jahr 98 erkennt bei mir keine 40gig-platte, die grösste hdd in diesem rechner hat zur zeit 15gig. vielleicht würde auch noch eine 20- oder 30gig-platte drin laufen, habe ich aber noch nicht probiert.
manchmal kann ein bios-update helfen und ausserdem stellen die plattenhersteller tools zur verfügung, die die verwaltung dieser platten übernehmen. ich habe aber keine ahnung, ob das in jedem fall zum erfolg führt und ob alles problemlos läuft.

grafikkarte:
klar, video-out ist notwendig für dvd. ausserdem sollte sie natürlich passive kühlung und wenig leistungsaufnahme haben, um vielleicht ein schwaches 150w-netzteil zu ermöglichen.
für dvd würde ich mich bei ati umsehen. diese grakas dürften dafür immer noch erste wahl bei relativ geringen kosten sein. ich habe kurz mal bei k&m nach ati-grakas geschaut, leider haben die ihre produktpalette verändert. es scheint schwer zu werden überhaupt noch eine graka, die passiv gekühlt ist und video-out hat, zu finden. vor ca. 1 jahr gab es mal eine radeon ve-serie. die hatte passive kühlung und video-out und war preisgünstig. ich kann auf die schnelle nichts vergleichbares finden.

ich hoffe ich habe alle wichtigen komponenten erfasst....

gruss mp3-fan

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Crissov
Audicted


BeitragVerfasst am: 22.03.2002 - 15:46    Titel: RE:Audioserver Antworten mit Zitat

Überwiegende Zustimmung. Zum Punkt DVD-Decoding: Gut konfiguriert und ohne unnötige Parallelprogramme reichen bereits Rechner zwischen 350 und 500 MHz.

Egal, sehr interessant für dich dürfte das c't-Projekt SVP sein. Am besten c't 20/01 besorgen.
_________________
Crissov

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gogo
Gast


BeitragVerfasst am: 23.03.2002 - 13:48    Titel: RE:Audioserver Antworten mit Zitat

Danke mp3-fan
Danke Crissov

mp3-fan, Du hast dir mächtig viel Mühe gegeben und Probleme aufgezeigt, die ich mir auch schon durch den Kopf gehen lies. Tatsächlich bin ich auf die Idee des Audioservers über einen Billig-DVD Spieler und dessen mp3-Fähigkeit gekommen. Hat mich überrascht was aus mp3 rauszuholen ist.
Anfangs hatte ich mit 192 kbs, später hoch bis 380 "rumgespielt",einige Cd's gebrannt und gestaunt! Irgendwann dann kam die Idee mit dem Server.
Die Sache mit DVD ist nicht unbedingt erforderlich, bietet sich aber als "angenehme" Begleiterscheinung an.
Denke, ich werd zuerst mal auf 'ner reinen Audio Basis beginnen und sehen was sich daraus ergibt. thx. Go.

Crissov, (issas die C2H5OH-Version von Christoph? )
Dein Link ist genau das was ich suchte, habe zuerst mal (bis jetzt) angefangen das Forum zu durchstöbern, ich denke hier bin ich am richtigen Platz gelandet (zumindest was die Hardware Diskus. betrifft, Soft ist nicht ganz so meine Sache, aber dafür hat man ja Freunde, die etwas mehr auf dem Kasten haben). thx. Go.

Werde Euch auf dem Laufenden halten was sich so entwickelt. Natürlich bin ich für weitere Ratschläge dankbar !!

muchas gracias
GogoIGB

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neue Antwort erstellen   Neues Thema eröffnen    Forum-Hauptseite -> Off-Topic Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group

Anzeige
Copyright © 2018 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex