Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : Infocenter : ABX-Blindhörtest mit foobar2000 (Seite 2 von 3)

ABX-Blindhörtest mit foobar2000

Blättern: < 1 | 2 | 3 >
Von MPeX.net/DB | Seite 2 von 3


2. TESTDATEIEN ERSTELLEN

Um zu prüfen, wie gut das eigene Gehör komprimierte Audiodateien vom CD-Original unterscheiden kann, kopiert man Songs von einer Audio-CD auf den Rechner: Einmal im komprimierten Format, z.B. MP3 und einmal unkomprimiert als WAV. In unserem Infocenter gibt es Anleitungen zum Auslesen einer Audio-CD (z.B. mit EAC). Die WAV-Datei aus dem MP3 zu erstellen macht natürlich keinen Sinn!
Es gibt auch spezielle Testdateien. Sie werden gerne verwendet, um bestimmte Schwachstellen von Kompressionsverfahren zu prüfen oder zu verdeutlichen. Mit den richtiges Samples lässt sich praktisch jedem verlustbehafteten Audiocodec ein Bein stellen. Die Verwendung dieser Samples verlangt also etwas Vorwissen und taugt nicht für pauschale Qualitätsurteile (Quellen: hier oder hier)


3. TESTDATEIEN VORBEREITEN

Zunächst fügen wir unsere Testkandidaten in die foobar-Playliste ein. Das geht über das Menü "File » Add Files...". Anschließend werden beide Titel markiert. Dazu einfach STRG auf der Tastatur gedrückt halten und mit der linken Maustaste jeden Titel anklicken, bis beide farblich hinterlegt sind.



Ein Klick mit der rechten Maustaste auf die markierten Titel öffnet ein Kontextmenü, wo "Utils » ABX Two Tracks ..." anzuwählen ist, wie es die folgende Abbildung zeigt.



Es ist wichtig, dass die beiden Testdateien die gleiche Lautstärke haben, weil lautere Passagen im Vergleich oft subjektiv als "besser" empfunden werden. Haben beide Dateien die gleiche Quelle, so wie im Beispiel, ist die Lautstärke gleich.
Sollen für den Hörvergleich eventuell vorhandene ReplayGain-Information zur Lautstärkeanpassung oder beispielsweise ein Resampler oder Equalizer berücksichtigt werden, lässt sich das im folgenden Dialog aktivieren. Standardmäßig ist es deaktiviert.
Der Dialog weist auch daraufhin, dass foobar2000 für den ABX-Test zwei temporäre Testdateien erstellt, die nach dem Test wieder automatisch gelöscht werden. Die temporären Dateien sind unkomprimiert, d.h. es sollten noch ein paar hundert MB Festplattenplatz vorhanden sein, je nach Titellänge.



Nach dem OK bereitet foobar2000 die Dateien vor. Das kann je nach Titellänge eine Weile dauern.



< 1 | 2 | 3 >
Kommentieren | Verschicken


KOMMENTARE / DISKUSSION
  • 23.08.2013 - 18:39
    Ganz einfach. Führe mehrere Hörproben durch um den Zufall zu minimieren. Wenn du zum Beispiel nur eine Hörprobe ausführst liegt die Wahrscheinlichkeit bei 50%. Wenn du aber 5 Versuche durchführst liegt die Wahrscheinlichkeit bei lediglich 3%.
  • 29.07.2013 - 13:47
    Wie berechnet foobar ob mein Ergbenis geraten ist oder nicht. Welche Formale steckt dahinter und woher kommt diese?

[ Kommentar schreiben ]

Lesezeichen setzen: Bookmark bei del.icio.us Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Digg Bookmark bei Folkd Bookmark bei Webnews Bookmark bei Google Bookmark bei Yahoo Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Yigg



« Zur Gesamtübersicht


Anzeige
Copyright © 2018 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex