Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : Infocenter : MP3 Dateien ein- und ausblenden mit mp3DirectCut (Seite 2 von 4)

MP3 Dateien ein- und ausblenden mit mp3DirectCut

Blättern: < 1 | 2 | 3 | 4 >
Von MPeX.net/DB | Seite 2 von 4


1. DATEI LADEN UND BENUTZEROBERFLÄCHE

Mit "Datei » Öffnen" oder "STRG+O" wird die zu bearbeitende Datei in den Editor geladen.

Das Bearbeitungsfenster zeigt vier Hauptbereiche: MPEG-Anzeige, Navigieren, Bearbeiten und Vorhören. Die MPEG-Anzeige (blaue Balken) orientiert sich an der Lautstärke. So sind Pausen/Stille in der Aufnahme leicht erkennbar.
Tipp: Mit +/- im Zehnerblock der Tastatur lässt sich die Balkenhöhe verstellen, falls Passagen mit sehr niedrigem Pegel mal "verschluckt" werden.

Mit dem Scrollbalken navigiert man durch die Datei, mit »Play« wird die aktuelle Ansicht abgespielt.





2. BEREICHE FÜR BLENDEN MARKIEREN UND VORHÖREN

Blenden erfolgen normalerweise zu Beginn und am Ende einer Aufnahme.
Um den Bereich für die Blende zu markieren, navigiert man mit dem Scrollbalken oder den Pfeiltasten durch die Datei und hört mit »Play« vor. Zur Feinabstimmung setzt man mit der linken Maustaste eine Marke, die als blauer Balken in der MPEG-Anzeige erscheint.

Ein Klick auf " =>|.. " spielt ein paar Sekunden vor der Marke bis zur Marke ab, " ..=>| " entsprechend ein paar Sekunden dahinter.



Mit diesen Vorhörfunktionen und der linken Maustaste klickt man sich dann gezielt zur gewünschten Position.

Um einen Bereich ein- oder auszublenden, muss er markiert werden. Dies geschieht mit einem Linksklick für die erste Position und Rechtsklick für die zweite Position der Markierung.
Ebenfalls möglich: Markierungen durch Ziehen mit gedrückter linker Maustaste.

Da die erste Position im Beispiel schon markiert ist (durch eine hellblaue Linie), fehlt noch die zweite Position. Für eine Einblendung zu Beginn des Titels reicht es nun aus, mit der rechten Maustaste in den braunen Bereich am Beginn der Datei zu klicken.
Markierungen am Ende oder inmitten eines Titels erfolgen nach dem gleichen Prinzip.



Die Markierung wird hellblau hinterlegt und kann mit den Vorhörfunktion bzw. kontrolliert werden. In der Abbildung sind ca. 3 Sekunden direkt am Titelbeginn markiert


» zur nächsten Seite



< 1 | 2 | 3 | 4 >
Kommentieren | Verschicken


KOMMENTARE / DISKUSSION
  • 21.04.2015 - 18:10
    Also bei mir funktioniert das mit dem Ausblenden leider gar nicht!!! Ich will den Schluss ausblenden, markiere den Bereich, drücke auf einfache Blende und das doofe Programm blendet alles VOR meiner Markierung langsam ein anstatt das Ende aus.
  • 12.04.2015 - 20:41
    Das Programm gefällt mir echt gut. Auch mit dem Ein.- und Ausblenden hat bei mir auf Anhieb geklappt. Ich habe erst den Anfangsbereich markiert, bin auf "Bearbeiten" und auf "einfache Blende" gegangen und habe das am Titelende wiederholt. Dann "Audio komplett speichern", Dateiname eingeben - fertig. Mal sehen, was das Programm noch so kann.
  • 11.05.2012 - 21:02
    Einfach nur genial, verzichte auch unter Linux nicht darauf!


[ Kommentar schreiben ]

Lesezeichen setzen: Bookmark bei del.icio.us Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Digg Bookmark bei Folkd Bookmark bei Webnews Bookmark bei Google Bookmark bei Yahoo Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Yigg



« Zur Gesamtübersicht


Anzeige
Copyright © 2017 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex