Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : Infocenter : MP3 Dateien ein- und ausblenden mit mp3DirectCut (Seite 3 von 4)

MP3 Dateien ein- und ausblenden mit mp3DirectCut

Blättern: < 1 | 2 | 3 | 4 >
Von MPeX.net/DB | Seite 3 von 4


3. EINFACH PRAKTISCH: DIE EINFACHE BLENDE

Meist sollen Titel zu Beginn oder am Ende ein- bzw. ausgeblendet werden. Mp3DirectCut bietet hier eine praktische Funktion: Die einfache Blende erkennt selbständig, ob man einen Bereich vor oder nach der Titelmitte markiert hat und entscheidet selbständig, ob ein- oder auszublenden ist.
Ist der gewünschte Bereich markiert, wird die Blende STRG+F erzeugt. Alternativ findet sich die Funktion auch im Menü "Bearbeiten":



Fertig! Der geänderte Bereich ist nun braun hinterlegt. Anhand des Vergleichs mit der MPEG-Anzeige zu Beginn der Aktion ist Bearbeitung auch optisch gut erkennbar.





4. ALTERNATIVE: DIE PEGELANPASSUNG

Sollen Bereiche innerhalb eines Titels, also nicht am Beginn oder Ende, geblendet werden, hilft die Pegelanpassung. Dazu wird wiederum der gewünschte Bereich markiert und anschließend ein- oder ausgeblendet. STRG-G ruft das Pegelmenü auf, es befindet sich wie im Menü "Bearbeiten".





Die beiden Regler bestimmen die relative Lautstärkeänderung der Markierung. Für einfaches Fading muss lediglich oder vorgewählt und mit bestätigt werden.

Wie man sieht, lassen sich hier auch gezielte Änderungen der Lautstärke vornehmen oder markierte Bereiche "Stummschalten".


» zur nächsten Seite



< 1 | 2 | 3 | 4 >
Kommentieren | Verschicken


KOMMENTARE / DISKUSSION
  • 21.04.2015 - 18:10
    Also bei mir funktioniert das mit dem Ausblenden leider gar nicht!!! Ich will den Schluss ausblenden, markiere den Bereich, drücke auf einfache Blende und das doofe Programm blendet alles VOR meiner Markierung langsam ein anstatt das Ende aus.
  • 12.04.2015 - 20:41
    Das Programm gefällt mir echt gut. Auch mit dem Ein.- und Ausblenden hat bei mir auf Anhieb geklappt. Ich habe erst den Anfangsbereich markiert, bin auf "Bearbeiten" und auf "einfache Blende" gegangen und habe das am Titelende wiederholt. Dann "Audio komplett speichern", Dateiname eingeben - fertig. Mal sehen, was das Programm noch so kann.
  • 11.05.2012 - 21:02
    Einfach nur genial, verzichte auch unter Linux nicht darauf!


[ Kommentar schreiben ]

Lesezeichen setzen: Bookmark bei del.icio.us Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Digg Bookmark bei Folkd Bookmark bei Webnews Bookmark bei Google Bookmark bei Yahoo Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Yigg



« Zur Gesamtübersicht


Anzeige
Copyright © 2017 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex