Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : Movies : Identität

Identität

» Links zum Artikel
Original Titel
Identity

Kinostart
18.09.2003

Genre
Horror

Erscheinungsjahr
2003

Land
USA

Verleih
Columbia TriStar

Regie
James Mangold

Autor
Michael Cooney

Laufzeit
90 Minuten

FSK
ab 16 Jahren

Hauptdarsteller
John Cusack
Ray Liotta
Amanda Peet
John Hawkes
Alfred Molina




Der Nächste bitte! - oder: Da waren's nur noch sieben...

Was die Nacht wohl bringt?Wer kennt es nicht, das Lied von den zehn kleinen Negerlein? Zumindest Drehbuchautor Michael Cooney muss an dieses Lied gedacht haben, als er das Drehbuch für das Horrorspektakel "Identität" schrieb. Und obwohl alles so gewöhnlich beginnt, wie man es vom einem guten Streifen dieses Genres erwartet, haben sich Regisseur und Autor doch die eine oder andere raffinierte Überraschung einfallen lassen!

Während eines Verhörs erzählt ein Ex-Cop eine Geschichte, die er vor einiger Zeit im aktiven Dienst erlebt hat. Eine Geschichte wie aus einem Horrorfilm, in einem abgelegenen schäbigen Motel irgendwo in den USA. Es bietet in einer verregneten Nacht den perfekten Schauplatz für blutige Verbrechen an den Motelgästen. In jener Nacht versammeln sich die zehn neuen und einzigen Gäste eher unfreiwillig in dieser billigen Absteige, denn sie kommen aus verschiedenen Gründen nicht weiter.

Zu den Neuankömmlingen gehören eine dreiköpfige Familie, ein frisch verheiratetes Pärchen, ein Cop mit seinem Sträfling, eine Schauspielerin mit ihrem Chauffeur und ein junges Mädel, was im Film als Hure abgetan wird.

Verstecken bringt nichts!Doch über Langeweile können sich die Gäste in der Tat nicht beschweren. Denn als der Cop merkwürdigen Geräuschen in der Waschküche nachgeht, muss er mit entsetzen in einer polternden Wäschetrommel den Kopf einer seiner Leidensgenossen finden. Schnell macht sich Panik breit und für alle ist klar: Der Sträfling ist's gewesen! Die Indizien dafür sind sonnenklar, denn alles was von ihm übrig ist, sind seine geöffneten Handschellen. Aber den Meisten wird rasch bewusst, dass er keinesfalls der Mörder sein kann, da er selbst Opfer eines brutalen Mordes wurde. Die Zahl der Gäste lichtet sich, einer nach dem anderen stirbt auf mysteriöse Weise. Interessant: Die Leute sterben in absteigender Reihenfolge ihrer Zimmernummern. Da waren's nur noch...

Wer ist der Nächste?Die Zuschauer werden nicht nur mit netten Horrorszenen verwöhnt, sondern sie dürfen auch kräftig mitraten, wer denn nun der Killer ist. Einen Preis gibt es bei dem Ratespiel zwar nicht, aber statt dessen kommt der große Knall mit einer originellen Überraschung zum Ende des Films! Mit "Identität" kommt endlich wieder ein Film in die Kinos, der einen gewissen "Ach so"-Effekt beinhaltet. Nicht nur die Schauspieler spielen ihre Rollen überaus glaubwürdig, auch der Soundtrack bringt die richtige Stimmung in das perfekt inszenierte und sehr gut durchdachte Abenteuer. Wer sich schon für "Mulholland Drive" oder "Memento" begeistern konnte, kann mit "Identität" nichts falsch machen. Natürlich sei dieser Streifen auch allen anderen Fans des Horror-Genres ans Herz gelegt. Viel Spaß beim gruseln und raten!

Von Lars Lehmann



LINKS
» Filme bei Amazon.de
» Identität Homepage


« Zurück zur Übersicht

Anzeige
Copyright © 2019 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex