Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : Movies : Johnny English

Johnny English

» Links zum Artikel
Original Titel
Johnny English

Kinostart
10.04.2003

Genre
Komödie / Action

Erscheinungsjahr
2003

Land
USA

Verleih
UIP

Regie
Peter Howitt

Autor
William Davies

FSK
ab 6 Jahren

Hauptdarsteller
Rowan Atkinson
John Malkovich
Ben Miller
Natalie Imbruglia




"English, Very English"... so, oder "Mr. Bean wird salonfähig" könnte der Titel der neuen Actionkomödie mit dem beliebten Mr. Bean-Darsteller Rowan Atkinson alias Johnny English lauten. Nach dem Kauf einer Kinokarte erwartet den Zuschauer eine heftige Attacke auf sein Zwerchfell.

Doch im Gegensatz zur Austin Powers Variante setzt dieser Streifen nicht nur auf Albernheiten, sondern kombiniert reinrassige Actionelemente mit erstklassigem, typisch britischem Humor. Dies ist nicht zuletzt der Tatsache zu verdanken, dass der Film für Rowan Atkinson maßgeschneidert wurde. Obwohl unser Superagent Johnny English ähnlich schusselig und naiv veranlagt ist wie Mr. Bean, vergisst man schon nach kurzer Zeit den alten Tollpatsch.

Sushi Johnny wirkt geradezu charmant und ohne übertreiben zu wollen, manchmal sogar attraktiv. In der Agentenhierarchie zwar noch ganz unten, träumt er in seinem bescheidenen Büro von abenteuerlichen Geheimmissionen. Dieser Traum geht schneller in Erfüllung als erwartet. Sämtliche Agenten werden bei einem Anschlag ins Jenseits befördert. Johnny ist daran nicht ganz unbeteiligt, da er für sämtliche Sicherheitsvorkehrungen verantwortlich war. Nur er ist noch übrig, um einen der größten Kriminalfälle im britischen Königshaus zu lösen: die königlichen Kronjuwelen wurden aus dem Tower zu London auf unerklärliche Weise gestohlen.

Um dem französischen Bösewicht namens Pascal Sauvage (John Malkowich) und dessen düsteren Plänen auf die Spur zu kommen, setzt Mr. English sein ganzes (Un-)Geschick ein. Glücklicherweise bekommt er tatkräftige Unterstützung von seinem Assistenten Mr. Bough alias Ben Miller und einer reizenden Agentin der Konkurrenz, Lorna Campbell (Natalie Imbruglia). Situationen die Johnny regelmäßig vergeigt, werden von seinen beiden Partnern mehr oder weniger gekonnt, aber immer zugunsten unserer Lachmuskeln, gerettet.

So planen z.B. die Agenten aufwendig einen Fallschirmsprung direkt auf ein Zielobjekt. Johnny landet sogar punktgenau, jedoch auf dem falschen Haus. Genau von solchen Situationen lebt der Streifen. Alle Einsätze sind unheimlich professionell, gehen ersteinmal trotzdem schief und werden letztendlich doch erfolgreich gemeistert.

Dabei wird auf altbekannte und doch immer wieder beeindruckende Agentenspielzeuge wie z.B. Giftpfeil-Kugelschreiber oder Schleudersitze in Autos zurückgegriffen. Der fahrbare Untersatz der Agenten ist, wie könnte es anders sein, standesgemäß ein Aston Martin der neuesten Baureihe. Rowan Atkinson, ein begeisterter Autoliebhaber und Sammler, befand sich nach eigener Aussage voll in seinem Element. So machte er auch die meisten Autostunts ohne Double.

Sushi Dieser Streifen ist besonders in der Originalversion zu empfehlen, da John Malkowich den französischen Verbrecher perfekt umsetzte. Der schon länger in Frankreich residierende Star hatte - natürlich durch seine Erfahrung bedingt - das entsprechende Feeling für den französischen Dialekt.

Gepaart mit rasanter Action, beeindruckenden Stunts, großartigen Schauspielern, absolut verrückten Ideen und natürlich viel schwarzem Humor ist dem Film ein Top-Platz in den deutschen Kinocharts sicher. Es gibt also keinerlei Alternativen: Diesen Film muss man einfach gesehen haben!

Von Lars Lehmann



LINKS
» Filme bei Amazon.de
» Trailer zum Film
» Johnny English Home Page
» Mr. Bean - Edition zum 10. Jubiläums-Box-Set bei Amazon.de
» Mr. Bean bei Amazon.de
» Mr. Bean - Der ultimative Katastrophenfilm bei Amazon.de


« Zurück zur Übersicht

Anzeige
Copyright © 2020 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex