Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : Movies : School of Rock

School of Rock

» Links zum Artikel
Original Titel
School of Rock

Kinostart
05.02.2004

Genre
Komödie

Erscheinungsjahr
2003

Land
USA

Verleih
UIP

Regie
Richard Linklater

Autor
Mike White

Laufzeit
108 Minuten

Hauptdarsteller
Jack Black
Joan Cusack
Mike White
Sarah Silverman




Lebe deinen Traum

Dewey FinnDewey Finn's (Jack Black) Lebensinhalt besteht zu annähernd 100 Prozent aus Musik - Rockmusik. E-Gitarre, Schlagzeug und harte Texte lassen sein Herz höher schlagen. Um so schlimmer ist für Dewey der Rausschmiss aus seiner eigenen, mittlerweile erfolgreichen Rockband. Die Kollegen haben genug von seinen extravaganten Showeinlagen und dem überschwänglichen Enthusiasmus. Zugegeben: Stage-Diving ohne Zuschauer, die einen auffangen sollen, kann ziemlich schmerzhaft sein, vor allem aber peinlich.

Doch von derartigen Schwierigkeiten lässt sich Dewey nicht unterkriegen und versucht die Sachlage erst einmal durch viel Alkoholkonsum und Schlaf zu lösen. Allerdings ist sein Wohnungsgenosse Ned Schneedbly (Mike White) mit dieser Taktik der Problembewältigung keineswegs einverstanden, denn irgend jemand muss die Miete für das traute Heim zahlen. Ned, Aushilfslehrer auf Abruf, ist gerade nicht zu Hause, als sich ein neues Jobangebot per Telefon ankündigt. Doch natürlich ist Dewey zur Stelle und gibt sich kurzerhand als Ned Schneedbly aus und bekommt den Job. Eine höchst konservative Eliteschule soll sein neuer Arbeitsplatz sein.

Band RekrutierungDewey's Interesse für die alte Schule hat sich schon immer in Grenzen gehalten und als er im Musikunterricht versteckte Talente in seinen Schülern schlummern sieht, bringt ihn das auf eine grandiose Idee: Eine Rockband will er aus den Sprösslingen machen - mit ungeahnten Folgen!

Dass sich unserem Visionär das eine oder andere Hindernis in den Weg stellt, dürfte klar sein. Zum einen ist da seine falsche Identität und ein Projekt mit dieser "neumodischen" und "kranken" Musik trifft auch nur auf taube Ohren. Doch gerade diese Schwierigkeiten und Dewey's, manchmal doch sehr ungewöhnlichen, Lösungsansätze bringen immer wieder Schwung in die ohnehin turbulente Komödie, bei der die Musik von Herzen kommt. Auch ein nicht bekennender Rockmusik-Kenner kann sich von wunderbaren Gitarrensolos und Drummer-Einlagen in die exzessive Welt der "handgemachten" Musik entführen lassen.

Dewey & DirektorinEin besonderes Augenmerk ist auf die Kinder zu richten, die ihre Rollen absolut glaubwürdig und überzeugend spielen. Ob sie die Instrumente tatsächlich selbst spielen oder nicht, ist praktisch nicht zu erkennen. Jack Black, in der Rolle des Dewey, bringt sein ganzes Herzblut ein, um seine Passion auch jenen näher zu bringen, die bisher einen gewissen Sicherheitsabstand zu dieser Art Klangwelt einzuhalten pflegten. Gewiss ist ihm nicht nur dieser Versuch gelungen, sondern auch eine wichtige Message gibt er uns im Film mit auf den Weg: Halte an deinen Träumen fest, verwirkliche sie und lass dich niemals unterkriegen. Ein rundum gelungener Streifen mit viel Chaos, noch mehr Musik und einer gehörigen Portion Tiefgang.

Von Lars Lehmann



LINKS
» Filme bei Amazon.de
» School of Rock Homepage


« Zurück zur Übersicht

Anzeige
Copyright © 2022 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex