Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : News : Hardware : Yamakawa MP3/DVD-Player: nicht problemlos aber günstig

Yamakawa MP3/DVD-Player: nicht problemlos aber günstig

Artikel: weiterempfehlen | kommentieren
13.11.1999 | Von Robert Lawatscheck

Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft hat der twaiwanesische Hersteller Raite mit dem Yamakawa AVPhile 715 einen MP3/DVD/Video-CD Player für knapp 500 DM auf den deutschen Markt gebracht, das seit einigen Wochen für aufsehen unter den MP3-Fans sorgt. Der Player liest alle gänigen Video-CD und DVD Formate und gibt sie auf einem angeschlossenen Fernseher aus - allein für diese Funktionalität rechtfertigt sich der Preis, so einige Benutzer. Dazu kommt dann noch die Möglichkeit selbstgebrannte MP3-CDs abzuspielen. Der AvPhile 715 bietet dazu sowohl einen analoge Chinch Ausgang für die Steroanlage, als auch einen optischen Digitalausgang um z.B. zusätzlich auf MiniDiscs überspielen zu können.

Der Player wäre sicherlich eines der besten Audioprodukte des Jahres im Preis/Leistungsverhältnis, wenn sich nicht einige Macken eingeschlichen hätten: MPeX.net Leser im Forum berichteten, daß der Yamakawa nicht mit MP3s zurechtkommt, die mit Xing enkodiert worden sind - dabei ist es egal ob diese in variabler Bitrate aufgenommen worden sind oder mit gleichbleibender. Golem News Network (GNN) konnte dies mit eigenen Tests bestätigen. Das Display des Yamakawa zeigt keine Informationen zu den MP3s an, nur am angeschlossenen Fernseher kann durch die Verzeichnisse der CD navigiert werden. Hinzu kommt, daß eine Playlist-Funktion für MP3s fehlt - die Titel werden in Dateireihenfolge wiedergegeben bzw. lassen sich direkt anwählen - eine Programmierung ist nicht möglich, daß ist eigentlich der ärgste Abstrich bei dem Gerät. Auch das darstellen langer Dateinamen bekommt der Player nicht hin - bei 10 Zeichen ist Schluß - das ist besonders dann fatal, wenn man ganze Alben eins Künstlers gebrannt hat, die immer mit dem Bandnamen losgehen. Im ISO 2.0 Format sollen zumindest 20 Zeichen auf den Bildschirm passen.

Laut GNN will der Hersteller mit einem Firmwareupdate dafür sorgen, daß Xing MP3s abspielbar werden, weitere Verbesserungen im DVD-Modus vorgenommen werden und das im ISO 2.0 Format alle 32 Zeichen auf dem angeschlossenen Fernseher sichtbar werden. Problematisch dabei: Das Gerät muß für einen Firmwareupgrade eingeschickt werden - wer tut das schon gerne - wer kann schon wissen, ob dann auch alle Fehler auf einmal beseitigt sind und ob man das Gerät nicht ein paarmal zum deutschen Distributor schicken muß. Unser Tip: Wer mit dem Fehlern leben kann, der kann ruhig zugreifen, Preis/Leistung stimmen hier zumindest besser als bei den meisten portablen MP3-Playern. Allen anderen kann geraten werden noch zu warten - wir werden und bemühen euch zu berichten, wenn/falls eine fehlerfreie Version des Players erscheint - bis dahin dürften die Preise auch nochweiter gefallen sein...

Artikel: weiterempfehlen | kommentieren
Kommentieren | Verschicken


KOMMENTARE / DISKUSSION
Re: Yamakawa MP3/DVD-Player: nicht problemlos aber günstig (Irene Chen, 20.02.03 02:00)

[ Kommentar schreiben ]
LESEZEICHEN SETZEN
Bookmark bei del.icio.us Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Digg Bookmark bei Folkd Bookmark bei Webnews Bookmark bei Google Bookmark bei Yahoo Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Yigg
NEWSLETTER
» Jetzt für kostenlosen Newsletter anmelden
LINKS
»  Yamakawa MP3/DVD Player Diskussion im Forum
»  Seditec - deutscher Distributor der Yamakawa-Player
»  GNN Bericht: "Yamakawa DVD/MP3 Player AVPhile 715 im Test"

« Voriger Artikel News Gesamtübersicht Nächster Artikel »

Anzeige
Copyright © 2022 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex