Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : News : Software : Winamp 2.9 oder Winamp 3.0? Was ist eigentlich los?

Winamp 2.9 oder Winamp 3.0? Was ist eigentlich los?

1 | 2 | 3 >
25.04.2003 | Von Gregor Lawatscheck | Seite 1 von 3

Wer sich dieser Tage über Winamp-Versionsnummern wundert und sich eventuell bereits "Zurück in der Vergangenheit" wähnt, dem sei versichert, dass die Verwirrung durchaus als völlig normal bezeichnet werden kann. Vor fast genau einem Jahr erschien Version 2.80, damals auch in einer deutschen Distribution, dicht gefolgt von 2.81. Damals sah alles so aus, als würde AOL-Tochter Nullsoft sich langsam aber sicher von der 2.x-Serie verabschieden und mit Version 3 seine Vorstellung eines Multimedia-Players für das neue Jahrtausend vorantreiben und einläuten.

Auf die Herausgabe einer etwas holprigen und wenig performanten Version 3.00 im Herbst 2002 folgten dann allerdings nur semi-öffentliche Betaversionen. Eine offiziell weiterentwickelte 3.01 Version von Winamp stand nach mehr als einem halben Jahr immer noch aus. Auch in der mittlerweile "Classic" getauften 2.x-Serie schien sich sich seit 2.81 bis auf einen fast verschwiegenes Sicherheitsupdates bezüglich eines Pufferüberlaufs nichts zu tun. Wer nun dachte, Winamp sei eventuell eingestellt oder aufgrund massiver Rationalisierungsmaßnahmen bei AOL massiv in der Entwicklungsgeschwindigkeit gehemmt, der mag zwar in die richtige Richtung gedacht haben, wurde im Februar 2003 aber dann doch eines anderen belehrt.

MPeX.net berichtete nicht unkontrovers von der Entwicklung eines Winamp 2.9 in seiner Alphaphase. Was anfänglich lediglich wie eine nette Aufpeppung der Classic-Serie aussah, entpuppte sich spätestens durch eine Mitteilung von Classic-Chefprogrammierer Justin Frankel zu einem Entwicklungsschritt von größerer Tragweite. Ein Großteil der neuen Funktionen von Winamp 3, allen voran die Videounterstützung und der Medienkatalog sollten in einer sogar verbesserten Fassung Einzug in Winamp 2.9 finden. Die Implementation der Scripting-Engine Wasabi für Freeform-Skins und Plugins als Zusatz für die 2.x-Serie sollte folgen.

Wo sei also noch der Sinn von Winamp 3 zu sehen? "Gar nicht" schlussfolgerten viele und auch unter der Hand gab Nullsoft zu, mit Winamp 3 sein Produktziel Nummer eins, nämlich die Kundenzufriedenheit, verfehlt zu haben. Zwar waren mit einer neuen, flexiblen Skinning- und Plugin-Struktur innovative Verbesserungen für den grossen Erfolgsbereich der externen Zusätze für Winamp umgesetzt worden, doch gingen diese primär auf Kosten der Geschwindigkeit. Zudem war es auch nach drei Jahren nicht möglich gewesen, die Vielzahl aller liebgewonnenen Funktionen der 2.x-Serie lückenlos in Winamp 3.00 einzubinden. Den größten Anreiz gibt der verlockende Versionsnummersprung auf 3, der viele Benutzer dazu bringt, Winamp 3 zu installieren. In den wenigsten Fällen scheint Funktionalität, Stabilität und Geschwindigkeit den Neugierigen Benutzer zu überzeugen. Kombiniert mit fehlenden, gravierende Updates für die 3-Serie sehen sich viele Winamp 3-Benutzer nach kurzer Zeit zum sogenannten "Downgrading" also erneutem Installieren der aktuellen Winamp 2.x Serie gezwungen.

1 | 2 | 3 >
Kommentieren | Verschicken


KOMMENTARE / DISKUSSION
Re: Winamp 2.9 oder Winamp 3.0? Was ist eigentlich los? (jkhkk, 09.03.04 14:20)

[ Kommentar schreiben ]
LESEZEICHEN SETZEN
Bookmark bei del.icio.us Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Digg Bookmark bei Folkd Bookmark bei Webnews Bookmark bei Google Bookmark bei Yahoo Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Yigg
NEWSLETTER
» Jetzt für kostenlosen Newsletter anmelden
LINKS
»  Winamp 2.9x Deutsch Informationen/Download
»  Winamp 3.x Deutsch

« Voriger Artikel News Gesamtübersicht Nächster Artikel »

Anzeige
Copyright © 2017 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex