Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : News : Hardware : IFA: Philips überrascht mit neuen MP3-Produkten

IFA: Philips überrascht mit neuen MP3-Produkten

Artikel: weiterempfehlen | kommentieren
02.09.2003 | Von Lars Bräuer

Philips überraschte uns auf der diesjährigen IFA mit einigen interessanten neuen Produkten im Bereich MP3 und Digital Audio. Da wären zunächst einmal die kleinen sogenannten Key Ring Player. Dabei handelt es sich um kleinste Geräte, die an einem Halsband oder Schlüsselbund getragen werden können und über eine integrierte USB-Schnittstelle verfügen, die direkt an den USB-Anschluß eines PCs angeschlossen wird.

Key Ring 003 Die Key Ring Player sind seit Juli 2003 in drei unterschiedlichen Ausführungen erhältlich: Der Key Ring 003 mit 64 MB und der Key Ring 005, sowie der Key Ring 006 mit jeweils 128 MB. Als besonderes Schmankerl sind im Halsband des 006 die wichtigsten Bedienelemente eingenäht und erlauben so eine einfache und schnelle Bedienung. Alle Geräte unterstützen das MP3- und WMA-Format und ermöglichen das Überspielen von Songtiteln ohne zusätzliche Software. Wenn ein Player mit dem USB-Anschluß des Rechners verbunden wird, erkennt dieser den Player als Wechselmedium und zeigt ihn im Windows Explorer wie eine Festplatte an. Auch Linux Benutzer haben also die Möglichkeit die Key Ring Player zu bespielen.

Der Speicher ist fest eingebaut und für die Key Ring Player somit nicht erweiterbar. Zusätzlich zum eingebauten Akku verfügen die Geräte auch über ein seperates Batteriefach für eine AAA-Batterie. Preislich liegen die Player laut unverbindlicher Preisempfehlung des Herstellers zwischen 130 und 170 €.

Auch die MP3-CD-Player-Reihe wurde von Philips um einige Produkte erweitert. Der eXp 521 besitzt neben der üblichen MP3-Abspielfunktion 5 Mini-Telespiele, die bei Langeweile, z.B. in der U-Bahn oder im Bus über das integrierte Display gespielt werden können.

Philips stellte ausserdem erste Stereo-Anlagen mit einer eigenen USB-Schnittstelle vor. Über die Schnittstelle kann die Wiedergabe der Musik auf dem PC bequem mittels Fernbedienung der Anlage gesteuert werden.

Das wohl interessanteste Produkt am Philips-Stand war die Philips Recording Jukebox HDD 100 mit einer eingebauten 15 GB Festplatte. Das schwarz-silberne Design ist zwar sehr anfällig für Fingerabdrücke, macht aber dennoch einen sehr guten Eindruck, besonders in Zusammenspiel mit dem schwarzen Display.

HDD 15 Alternativ lässt sich die 15 GB Festplatte auch als Wechseldatenträger nutzen. Neue Titel können allerdings nur über die beiliegende Software auf den Player transferiert werden, da so sichergestellt wird, dass die Titel nicht wieder heruntergeladen werden können. Zur Standardausstattung gehört die Unterstützung der beiden Formate MP3 und WMA. Weitere Formate können mittels Firmware Upgrade später hinzugefügt werden. Diese Möglichkeit wurde bisher aber von kaum einem Hersteller auch tatsächlich genutzt.

Die Bedienung des Gerätes erfolgt über die entsprechenden Knöpfe und das dezent in weiß hintergrundbeleuchtete Display. Dabei liegt eine einfache Menüführung zugrunde. Zum leichten Wiederauffinden von Musikstücken ermöglicht die Software zudem eine Einteilung in bestimmte Musikrichtungen oder Kategorien - verschiedene Titel können so zu einer Abspielliste zusammengeführt werden. Jede Kategorie kann wiederum mit einer ganz individuellen Equalizer-Einstellung verknüpft werden.

Im Vergleich zu ähnlichen Produkten bietet die Jukebox ein ganz besonderes Extra - nämlich die Möglichkeit der Direktaufnahme in das MP3-Format von bis zu drei unterschiedlichen Quellen. Über ein eingebautes Mirkofon werden Sprachaufzeichnungen ermöglicht. Die analoge und digitale Schnittstelle erlauben die direkte Aufzeichnung von externen Quellen. Bisher konnten wir bei noch keinem anderen Hersteller eines Festplatten-Players einen solchen optischen digitalen Eingang finden.
In künftigen Versionen der Philips Jukebox ist auch eine Java-Unterstützung denkbar. Damit wäre der Weg für die Jukebox frei, ein Kultobjekt zu werden.

Mit dem vollständig aufgeladenen integrierten Akku soll die Jukebox HDD 100 ganze 10 Stunden Musik wiedergeben. Im Lieferumfang ist neben Fernbedienung, Kopfhörer, Tasche, Software und USB-Kabel auch ein Netzteil enthalten. Zu einem Preis von rund 550 € ist das Gerät bereits seit August 2003 erhältlich.

Artikel: weiterempfehlen | kommentieren
Kommentieren | Verschicken


KOMMENTARE / DISKUSSION
Re: IFA: Philips überrascht mit neuen MP3-Produkten (gds, 13.09.03 09:15)

[ Kommentar schreiben ]
LESEZEICHEN SETZEN
Bookmark bei del.icio.us Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Digg Bookmark bei Folkd Bookmark bei Webnews Bookmark bei Google Bookmark bei Yahoo Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Yigg
NEWSLETTER
» Jetzt für kostenlosen Newsletter anmelden
LINKS
»  Philips Audio
»  Philips HDD 100 Microsite
ÄHNLICHE ARTIKEL
»  IFA 2003: Fotoguide mit neuen MP3-Produkten (66 Fotos)
»  IFA 2001: Philips MP3 Produktreihe
»  MP3-CD-Player eXpanium von Philips

« Voriger Artikel News Gesamtübersicht Nächster Artikel »

Anzeige
Copyright © 2017 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex