Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : News : Hardware : Cowon A3: Multimediaplayer und Rekorder mit Formatvielfalt

Cowon A3: Multimediaplayer und Rekorder mit Formatvielfalt

Artikel: weiterempfehlen | kommentieren
15.09.2007 |

Auf der IFA 2007 präsentierte Cowon einen vielseitigen Multimediaplayer und Rekorder mit 30 GB oder 60 GB Festplattenspeicher. Der Cowon A3 mit Breitbilddisplay unterstützt zahlreiche Audio- und Videoformate, ein DVB-T Empfänger wird als Zubehör erhältlich sein.

Mit einer Größe von 78 x 133 x 22 Millimetern hat der A3 ungefähr Brieftaschenformat. Das Gewicht beträgt 298 Gramm. Auf der Vorderseite befindet sich ein 4-Zoll Farbdisplay mit 800 x 480 Bildpunkten im 16:9 Format. Für die direkte Tonwiedergabe sind Stereo-Lautsprecher integriert. Über einen S-Video, Component oder Composite-Ausgang lässt sich der Cowon A3 auch an den Fernseher anschließen.

Die Palette an Dateiformaten, mit denen der A3 klarkommt, ist recht umfangreich. Zu den unterstützen Audioformaten gehören unter anderem MP3, MP2, WMA, Ogg Vorbis, Musepack, AC3, AAC/AAC+ sowie die verlustfreien Codecs WavPack, Monkey's Audio, True Audio, FLAC und Apple Lossless. Verschiedene Klangeffekte und ein 5-fach Equalizer passen den Klang bei Bedarf an die eigenen Hörgewohnheiten an.
Die Videowiedergabe umfasst laut Hersteller die Formate AVI, WMV, ASF, MPG, DAT, MKV, MP4, OGM, VOB sowie DivX und XviD.
Musik und Filme mit digitalem Rechtemanagement aus entsprechenden Downloadshops werden ebenfalls unterstützt (WM DRM 10 / PlaysForSure, DivX DRM )

Eine Ladung des integrierten Lithium Polymer-Akku soll bis zu 10 Stunden Musik oder 7 Stunden Film abspielen.

Wer Bilder auf dem Player anschauen möchte, kann JPEG, GIF, BMP, PNG oder TIF Bilddateien verwenden. Hinzu kommt ein Betrachter für Word, Excel, Power Point und PDF.
Praktisch: Über die "On-The-Go" -Funktion lassen sich Bilder von entsprechenden Digitalkameras direkt auf den Player übertragen.

Videos kann der A3 vom Fernseher, Videorekorder und Camcorder aufnehmen. Sie werden dabei direkt in MPEG-4 umgewandelt. Weitere Aufnahmemöglichkeiten bieten das integrierte Mikrofon, der Line-In Anschluss für externe Audioquellen (z.B. CD/DVD-Player) oder das integrierte Radio. Die Aufnahmen erfolgen im WMA-Format.

Der Anschluss an den Computer erfolgt über den USB-2.0-Anschluss. Der Player wird laut Hersteller als Wechseldatenträger erkannt und soll Microsoft Windows, Mac OS und Linux Betriebssysteme unterstützen.

Der Cowon A3 soll ab Ende September in den Handel kommen. Die Preisempfehlung für das 30 GB-Modell liegt bei 449.- Euro. Für die Version mit 60 GB Speicher werden 499.- Euro veranschlagt.
Zum Lieferumfang gehören Stereo Ohrhörer, Netzteil, USB Kabel, USB-OTG-Kabel, AV In-Out Kabel, Audio Line-In Kabel, Lederetui, Trageschlaufe, Installations-CD und Bedienungsanleitung.

DVB-T-Empfänger als Zubehör

Ein Radio ist bereits im Player integriert. Wer Lust auf Fernsehen hat, kann durch einen optional erhältlichen DVB-T Tuner digitales Fernsehen empfangen und aufnehmen. Preis und Verfügbarkeit des Zusatzgerätes sind uns nicht bekannt.

Artikel: weiterempfehlen | kommentieren
Kommentieren | Verschicken


KOMMENTARE / DISKUSSION
Kein Kommentar vorhanden

[ Kommentar schreiben ]
LESEZEICHEN SETZEN
Bookmark bei del.icio.us Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Digg Bookmark bei Folkd Bookmark bei Webnews Bookmark bei Google Bookmark bei Yahoo Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Yigg
NEWSLETTER
» Jetzt für kostenlosen Newsletter anmelden
LINKS
»  Cowon Germany
ÄHNLICHE ARTIKEL
»  Vielseitiger Dauerläufer: Cowon iAudio 7
»  iAUDIO F2: kleiner MP3-Player im Handy-Look
»  Cowon iAUDIO T2: modischer MP3-Winzling
»  Aufgemöbelt: Cowon iAUDIO U3
»  iAUDIO 6: Multitalent mit 0,85 Zoll Festplatte
»  Cowon A2: Breitbild-Porti
»  Cowon goes Multimedia
»  iAUDIO G3 - vielseitiger MP3-Player und Rekorder

« Voriger Artikel News Gesamtübersicht Nächster Artikel »

Anzeige
Copyright © 2017 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex