Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : News : Musik : Last.fm wird in einigen Ländern kostenpflichtig [Update]

Last.fm wird in einigen Ländern kostenpflichtig [Update]

Artikel: weiterempfehlen | kommentieren
25.03.2009 | Von Dirk Bösel

Last.fm, ein personalisiertes Internetradio, wird demnächst in einigen Ländern nicht mehr kostenlos zu empfangen sein. Das teilte Richard Jones von Last.fm im Blog des Unternehmens mit.

Ausgenommen sind die Vereinigten Staaten, Großbritannien und Deutschland. Andernorts soll das auf den eigenen Musikgeschmack zugeschnittene Radioprogramm 3 Euro im Monat kosten. Die übrigen Funktionen der Musik-Community stünden aber weiterhin allen Besuchern kostenlos zur Verfügung.

Einen Grund für die Gebühr nennt Richard Jones in seinem Beitrag nicht. Einem Bericht auf wired.com zufolge reichten die Werbeeinnahmen in den übrigen Ländern nicht aus, um den Musikdienst dort kostendeckend zu betreiben.

Last.fm hat nach eigenen Angaben 30 Millionen Nutzer im Monat und schöpft aus einem Angebot von 7 Millionen Titeln.

Der kostenlose Last.fm Player und das Firefox Add-On Fire.fm können über unsere Software-Sektion herunter geladen werden.

[Update 31.3.2009] Last.fm rudert einer Mitteilung im Unternehmens-Blog zufolge zurück und verzichtet vorerst auf die Einführung einer Abo-Gebühr für den Radiostream in zahlreichen Ländern.

Artikel: weiterempfehlen | kommentieren
Kommentieren | Verschicken


KOMMENTARE / DISKUSSION
Kein Kommentar vorhanden

[ Kommentar schreiben ]
LESEZEICHEN SETZEN
Bookmark bei del.icio.us Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Digg Bookmark bei Folkd Bookmark bei Webnews Bookmark bei Google Bookmark bei Yahoo Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Yigg
NEWSLETTER
» Jetzt für kostenlosen Newsletter anmelden
LINKS
»  Last.fm
ÄHNLICHE ARTIKEL
»  Last.fm: Selbstvermarktung für Musiker
»  Musiknetzwerk Last.fm spricht deutsch

« Voriger Artikel News Gesamtübersicht Nächster Artikel »

Anzeige
Copyright © 2017 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex