Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : Software : Musikverwaltung : MediaMonkey Standard 3.2.3

MediaMonkey Standard 3.2.3

 
 

Downloads diesen Monat
26

Downloads gesamt
5731

Version vom
15.11.2010 (von 3.2.2)

Dateigröße
6.9 MB

Betriebssystem
Windows 98, ME, 2K, XP, Vista

Lizenz
Freeware

Preis
Kostenlos

Autor
Ventis Media Inc.

Kommentare
siehe unten

Getestet von
MPeX.net/DB

Bei MPeX.net seit
22.05.2009

Download

 


 
MPeX.net WertungRotRotRotGelbGelbGelbGr&uumlnGr&uumlnGr&uumln
9.0 von 10
 
LeserwertungRotRotRotGelbGelbGelbGr&uumlnGr&uumlnGr&uumln
» Weiterempfehlen
» Bewerten
» Kommentieren
» Download


Beschreibung
MediaMonkey verwaltet auch große Musiksammlungen und hilft beim Erstellen, Organisieren, Abspielen und Pflegen der Musikdateien.

Die Hauptaufgabe des Musik-Managers besteht darin, Titel und Alben übersichtlich darzustellen, sie nach eigenen Kriterien zu sortieren und zu filtern. Das Programm kennt zahlreiche Audioformate, darunter MP3, AAC, M4A, Ogg Vorbis, WMA, FLAC und Musepack.
Neben Titeln auf der eigenen Festplatte lassen sich auch auf CD oder Netzwerkspeicher ausgelagerte Dateien einbeziehen. Hinzu kommt die Verwaltung von Podcasts und Internetradios.
Reports und Statistiken, die zum Beispiel im Excel- oder HTML-Format gespeichert werden, beherrsch die Musikverwaltung natürlich auch.

Besitzer portabler MP3-Player können Musik direkt mit MediaMonkey auf ihre Geräte übertragen oder synchronisieren. Auch iPhone und iPod werden unterstützt.

Der integrierte CD-Ripper wandelt Audio-CDs in Musikdateien um und fügt sie der Sammlung hinzu. Die Titelinformationen (ID3-Tags und andere Metatags) werden dabei automatisch aus dem Internet abgerufen. Neben Audio-CDs können auch Musikdateien in verschiedene Formate konvertiert werden.

Die Brennfunktion des Programm erstellt aus einer Songauswahl entweder Audio-CDs für alle gängigen CD-Player oder Daten-CDs mit Musikdateien, wie sie viele Autoradios oder DVD-Player abspielen.

Bestehende Musiksammlungen lassen sich per Internet nachträglich mit Titelinformationen und Album-Covern ergänzen. Überhaupt ist die Bearbeitung und Pflege von Metatags eine große Stärke von MediaMonkey. Ergänzt wird dies durch automatisiertes Umbenennen und sortieren von Ordnern und Dateien.

Die Musikwiedergabe übernimmt ein integrierter Player, alternativ lässt sich Winamp einbinden. MediaMonkey beherrscht die ganze Palette an Abspiel- und Playlistfunktionen, die man von einem guten Player erwarten kann. Dazu gehört auch die automatische Lautstärkeanpassung (mittels ReplayGain).

Ein praktischer Party-Modus mit Passwortschutz erlaubt es Gästen, sich Titel auszusuchen und in die Wiedergabeliste einzureihen. Die Musiksammlung wird dabei aber vor Modifikationen geschützt.

Etwas fürs Auge bieten Visualisierungen, fürs Ohr sind dagegen der Equalizer und Klangeffekte zuständig. Hier bietet MediaMonkey einiges an Erweiterungsmöglichkeiten, da Winamp-Plugins (Visualisierungen, DSP, Input, Output) unterstützt werden.

MediaMonkey ist als kostenlose Standardversion zu haben und kommt mit deutscher Sprachunterstützung. Für rund 20 US-Dollar gibt es die Gold-Version mit einigen zusätzlichen Funktionen. Hier ist unter anderem schnelleres Brennen (statt maximal 4-fach) und unbegrenztes MP3-Kodieren möglich. Alle Unterschiede der Versionen sind auf der Programmhomepage aufgelistet.

Fazit: MediaMonkey ist eine rundum gelungene Musikverwaltung auch für große Sammlungen. Die Werkzeuge und Funktionen sind leistungsfähig und können separate Tagger, ReplayGain-Scanner, CD-Ripper oder Dateikonverter meist ersetzen.

Versionsänderungen

Neu in MediaMonkey 3.2: Auch in der kostenlosen Version werden Verzeichnisse nun automatisch überwacht. In Windows 7 werden Aeropeek und Jumplists unterstützt, hinzu kommt eine aktualisierte Geräteunterstützung: iPhone 3GS, Palm Pre und Android-Phones sowie alle neuen iPods wie iPod Nano 5G und iPod Touch 3G.

Hinzu kommt »Feinschliff in über 200 Fällen«. :-0

Die Version 3.2.2 synchronisiert sich auch mit dem iPhone 4 und dem iPad. Die Unterstützung der neuesten iPods (shuffle 4G, nano 6G, touch 4G) soll folgen.

MediaMonkey 3.2.3 unterstützt die neuen iPods (iPod Nano 6G, iPod Shuffle 4G und iPod Touch 4G) sowie iTunes 10.1. Hinzu kommen kleinere Programmverbesserungen.


Pluspunkte
  • Musikverwaltung auch für größere Sammlungen
  • Musikdateien Erstellen, Organisieren, Abspielen und Pflegen
  • CD-Ripper, Formatkonverter
  • Metatagger, auch automatisches Taggen
  • Party-Modus


Minuspunkte
  • Uneingeschränkte MP3-Kodierung nur in der Kaufversion


Links
   MediaMonkey Standard 3.2.3 Home Page
   


Lesezeichen setzen
Bookmark bei del.icio.us Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Digg Bookmark bei Folkd Bookmark bei Google Bookmark bei Yahoo Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Yigg

Besucherkommentare
  • 10.12.2010 - 19:53 zu MediaMonkey Standard 3.2.3
    Es ist sehr schade, das die Oberfläche so verändert worden ist, dass die Wiedergabeliste neben der Trackliste liegen muss und der Player nun fest verankert ist. Das ist sehr unvorteilhaft und setzt mind. ein Breitbild voraus. - Die alte Oberfläche (version 2) hat mir viel besser gefallen. Leider verbindet die alte Version nicht mehr zum taggen. Auch schlecht gelöst!
  • 27.09.2010 - 21:24 zu MediaMonkey Standard 3.2.2
    Eigentlich von den sehr vielfältigen Funktionen her ein sehr durchdachtes Programm. ABER: Erstens stürzt das Programm mit schöner Regelmäßigkeit ab, was meiner Meinung nach nicht für sorgfältige Programmierung spricht (und NEIN, mein PC ist nicht instabil, praktisch ALLE anderen Programme - auch Foobar, Winamp usw. laufen absolut stabil !) UND: Mediamonkey hält sich NICHT an ID3-Tag Konventionen: Er löscht einfach die ID3v2.4-Tags und ersetzt sie durch nicht regelkonforme v2.3-Tags !!! Und zwar OHNE RÜCKFRAGE !!!!!!!!!!!! So gehen jede Menge Informationen einfach verloren. Kein Witz! Für mich absolut indiskutabel....
  • 23.05.2009 - 13:29 zu MediaMonkey Standard 3.0.6
    Das die MP3-Codierung nur mit der Kaufversion funktioniert, ist so nicht richtig! Ich muss die entsprechende DLL lediglich durch eine frei verfügbare(z.B. der LAME 3.98.2 auf dieser Seite) ersetzen und schon kann ich ohne Probleme auch MP3 rippen. Dies als Nachteil aufzuführen wird dem hervorragendem Programm nicht gerecht.

Keine Details



Anzeige
Copyright © 2017 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex